Nürnberger IT-Beratung räumt Arbeitgeber-Preise ab

Nach dem 1. Platz beim TOP JOB-Award zeichnet das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität die Trevisto AG nun auch mit dem Arbeitgebersiegel "Fokus Frau" aus

von links: Corinna Wohlfeil (Moderatorin), Wolfgang Clement (Mentor und Wirtschaftsminister a.D.), Silke Masurat (Geschäftsführerin zeag GmbH), Jürgen Engler (Vorstand Trevisto), Jens Horstmann (Vorstand Trevisto), Prof. Dr. Heike Bruch (Universität St. Gallen) (PresseBox) ( Konstanz/Nürnberg, )
Familienorientierung wird in den meisten mittelständischen Unternehmen längst groß geschrieben. Doch es braucht mehr als das, um Frauen in Unternehmen engagiert zu halten: die Trevisto AG weiß das sehr genau und bietet daher für Frauen ein sehr gutes Arbeitsumfeld mit vielen Entwicklungschancen. Am 8. März, dem internationalen Weltfrauentag wird die Nürnberger IT-Beratung daher für sein vorbildliches Engagement mit der Auszeichnung „Fokus Frau“ gewürdigt. Das Sondersiegel vergibt das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität zeag GmbH im Rahmen des bundesweiten Arbeitgebervergleichs „Top Job“.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gehört längst zum Standard eines modernen Arbeitgebers. Wer bei den weiblichen Fachkräften punkten will, muss aber ihre gesamte Wunschliste gut kennen. Die Auszeichnung „Fokus Frau“ zeigt, dass die Trevisto AG sehr genau weiß, was Frauen im Job wünschen und was sie brauchen, um sich auch langfristig voll einbringen zu können.

Für die Vergabe des Siegels wurden die Mitarbeiterinnen des Unternehmens anonym dazu befragt, wie sie ihre Arbeitswelt wahrnehmen. Das Ergebnis fiel durchweg positiv aus: die Mitarbeiterinnen zeigen sich beispielsweise mit den umfangreichen Entwicklungsmöglichkeiten äußerst zufrieden. Sie schätzen es zudem, dass die Vorgesetzten dabei ihre Potenziale und Bedürfnisse individuell berücksichtigen.

Eine Studie der zeag und der Universität St. Gallen zum Thema Arbeitgeberattraktivität zeigt, dass Frauen sehr großen Wert auf das so genannte „interne Unternehmertum“ legen. Bei Trevisto regen die Führungskräfte ständig dazu an, eigene Ideen zu entwickeln und geben den Freiraum, diese auch umzusetzen. Bei alldem behandeln sie ihre Mitarbeiterinnen den männlichen Kollegen gegenüber gleichberechtigt und fair - das Thema Chancen-Gleichheit wird hier großgeschrieben. Und - auch das belegt die Befragung - finden sie hervorragende Arbeitsbedingungen für die Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben.

Das Nürnberger Unternehmen wurde bereits im vergangenen Februar von Wolfgang Clement und dem Zentrum für Arbeitgeberattraktivität als einer der besten Arbeitgeber im Mittelstand mit dem Arbeitgebersiegel „TOP JOB“ ausgezeichnet. Die Sonderauswertung bringt nun auch die herausragenden Karrierechancen für Frauen ans Licht: Das Qualitätssiegel erhalten nur die fünf Besten in diesem Feld aus den Reihen der insgesamt 80 prämierten Unternehmen, des bundesweiten Arbeitgebervergleichs.

"Chancengleichheit und Familienorientierung ist für uns schon immer eine Selbstverständlichkeit. Inzwischen kommt der massiv spürbare Fachkräftemangel hinzu. Und diesen können wir nur bewältigen, wenn wir Frauen langfristig attraktive Perspektiven bieten", so Vorstandsvorsitzender Jürgen Engler. "Wir freuen uns, mit dem Siegel „TOP JOB-Fokus Frau“ unser großes Engagement nun auch öffentlich zeigen zu können."

Mehr zu Trevisto als Arbeitgeber hält www.top-arbeitgeber.de bereit.

Der Unternehmensvergleich „TOP JOB“

Seit 2002 arbeiten mittelständische Unternehmen mit „TOP JOB“ an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Zu dem Projekt gehört auch ein Siegel, mit dem die besten Arbeitgeber ihre Qualitäten sichtbar machen. Die Organisation obliegt der zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Mentor des Projekts ist Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement.

Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität

Das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität wurde 2015 neu gegründet. Die zeag GmbH ist eine Ausgründung aus der compamedia GmbH, die das Projekt zuvor organsierte. Unter dem Dach Zentrum für Arbeitgeberattraktivität fasst die frühere compamedia-Geschäftsführerin und zeag-Gründerin, Silke Masurat, die beiden Projekte ETHICS IN BUSINESS und TOP JOB thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Hervorragendes leisten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.