Trend Micro warnt vor "Clickjacking": Entführung im Internet

Besondere Vorsicht bei dem Besuch von Webseiten geboten, auch für erfahrene Anwender

(PresseBox) ( Unterschleißheim, )
Trend Micro (TSE: 4704) warnt vor Webseiten, die durch versteckte Links Nutzer auf die falsche Fährte locken. Durch überlagerte unsichtbare Schichten auf Internetseiten werden Klicks von Anwendern entführt und auf gefährliche Inhalte umgeleitet.

Der Begriff "Clickjacking" setzt sich aus "Click" - der Aktion des Anwenders - und dessen Entführung auf Malware-verseuchte Webseiten, "Hijacking", zusammen. Selbst ein erfahrener Anwender glaubt ein bestimmtes Thema durch seine Aktion auszuwählen, landet jedoch nicht bei den gewünschten Inhalten. Sein Klick wird auf eine manipulierte Seite umgeleitet, die sensible Daten ausspäht oder Schadsoftware installiert.

Beim Clickjacking wird über einer Webseite ein Layer erzeugt, der sich wie eine unsichtbare "Folie" vollständig oder mittels iframes über die Seite legt. Diese reagiert anstelle der eigentlichen Webseite auf die Eingaben des Nutzers.

Grundsätzlich gilt: Clickjacking kann unterschiedlichste Formen annehmen. Die Hersteller von Browsern arbeiten bereits an der Behebung der Sicherheitslücken. Bis allerdings alle Lücken geschlossen sind, ist mit einem erheblichen Risiko zu rechnen.

Informationen zu aktuellen Sicherheitsbedrohungen sind im TrendLabs Malware Blog unter http://blog.trendmicro.com/ verfügbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.