TRATON GROUP baut Präsenz in China aus

(PresseBox) ( München, )
  • Scania tätigt substanzielle Investition in eigene Produktionsstätte in der Provinz Jiangsu
  • TRATON CEO Matthias Gründler: „Die TRATON GROUP will als Global Champion in allen wichtigen Märkten vertreten sein. Scanias Bau einer eigenen Fabrik in China bringt die gesamte Gruppe diesem Ziel einen großen Schritt näher.“
  • China soll Brasilien als größten Einzelmarkt von Scania bis zum Ende des Jahrzehnts ablösen
Die TRATON GROUP baut ihre Präsenz in China als größtem Nutzfahrzeugmarkt der Welt weiter aus. Dazu tätigt Scania in einem ersten Schritt eine Investition in eine eigene Lkw-Produktionsstätte in Rugao in der Provinz Jiangsu, 150 Kilometer nordwestlich von Schanghai. Der Beginn der Serienproduktion ist für Anfang 2022 geplant. Scanias langfristige substanzielle Investitionen in China umfassen auch den Aufbau von Forschung und Entwicklung vor Ort.

„Die TRATON GROUP will als Global Champion in allen wichtigen Märkten vertreten sein. Scanias Bau einer eigenen Fabrik in China bringt die gesamte Gruppe diesem Ziel einen großen Schritt näher“, sagte Matthias Gründler, CEO der TRATON GROUP. China ist der weltweit größte Einzelmarkt für Nutzfahrzeuge und steht für rund 40 Prozent des globalen Absatzes. Der Markt wird von nationalen Herstellern dominiert, aber die Nachfrage nach modernen Fahrzeugen mit fortschrittlicher Technologie steigt aufgrund der wachsenden Anforderungen an effiziente Logistik und nachhaltigen Transport. „Die technologischen Anforderungen an Nutzfahrzeuge nehmen weltweit zu und nähern sich auf den internationalen Märkten zunehmend an. Dadurch ergeben sich für unsere Marken mit ihren hochmodernen Produkten neue Chancen“, sagte Gründler.

„Der Ausbau der Präsenz auf dem chinesischen Markt ist für Scania und das globale Wachstum der TRATON GROUP von entscheidender Bedeutung“, sagte Henrik Henriksson, President und CEO von Scania. Der neue Standort in Rugao werde schrittweise erweitert und zu einer vollwertigen Einheit in der globalen Produktions- und Lieferantenstruktur von Scania entwickelt. „Das Ziel ist es, China nicht nur zu unserem dritten industriellen Standbein, sondern auch und zu einem regionalen Zentrum für den Verkauf in andere asiatische Märkte zu machen“, fügte Henriksson hinzu. Zum Ende des laufenden Jahrzehnts soll Scanias Absatz in China mindestens das Niveau von Brasilien erreichen, dem bislang größten Einzelmarkt der Premiummarke.

Der Aufbau eines eigenen Produktions- und Vertriebsstandorts in China wurde durch Scanias Übernahme des chinesischen Unternehmens Nantong Gaokai Auto Manufacturing Ltd. ermöglicht, das die vor Ort notwendigen Lizenzanforderungen erfüllt. Die Übernahme eröffnet den Marken der TRATON GROUP im wichtigen chinesischen Markt neue Möglichkeiten.

MAN Truck & Bus unterhält bereits seit dem Jahr 2009 eine strategische Partnerschaft mit Sinotruk, einem der größten Lkw-Hersteller auf dem chinesischen Markt. Zudem ist MAN mit einem Anteil von 25 % plus eine Aktie an Sinotruk beteiligt. Dadurch partizipiert MAN am chinesischen Markt. Neben der Zusammenarbeit mit Sinotruk im Volumensegment wird durch den Export von MAN-Fahrzeugen nach China zudem der stark wachsende Premium-Lkw-Markt bedient.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.