trans-o-flex passt Preise um 3,9 Prozent an

Die größten Kostentreiber in Transport und Logistik sind Personal und Digitalisierung

Weinheim, (PresseBox) - Der Schnell-Lieferdienst trans-o-flex wird seine Preise im kommenden Jahr um rund 3,9 Prozent anpassen. „Entscheidender Treiber sind bei uns, wie in der gesamten Transport- und Logistikbranche, die deutlich höheren Personalkosten“, erläutert Wolfgang P. Albeck, Vorsitzender der Geschäftsführung bei trans-o-flex. „Der Mangel an qualifizierten Fahrern ist eklatant. Das hat bereits zu erheblichen Kostensteigerungen geführt. Und dieser Trend wird sich auch 2018 fortschreiben.“ Neben weiteren Kostensteigerungen bei Energie, Versicherungen oder Mautgebühren sind laut Albeck auch die Kosten für die allseits geforderte Digitalisierung der Logistik für Preisanpassungen verantwortlich. „Wir sehen die Möglichkeiten der Digitalisierung und nutzen sie sehr konsequent, von der Qualitätssicherung über Temperaturdokumentation bis zur Empfänger-App. Dadurch erreichen wir auch eine höhere Qualität, mehr Transparenz für die Kunden und können neue Dienstleistungen anbieten. Aber es entstehen auch Kosten, die höher sind als die erzielten Effizienzgewinne.“

Website Promotion

trans-o-flex Schnell-Lieferdienst GmbH

Die Kernkompetenz der trans-o-flex-Gruppe besteht in Logistiklösungen für die Branchen Pharma, Kosmetik, Consumer Electronics sowie andere hochwertige sensible Güter. trans-o-flex transportiert Arzneimittel deutschlandweit aktiv temperiert und dokumentiert. Dafür hat das Unternehmen im Geschäftsfeld Pharma Logistics Transportsysteme aufgebaut, die Arzneimittel bei 15 bis 25 Grad Celsius oder bei 2 bis 8 Grad Celsius sicher und nach den EU-Regeln für den Pharmatransport befördern. Im Geschäftsfeld Technology Logistics organisiert trans-o-flex Transporte für Kunden anderer Branchen, vor allem Consumer Electronics. Diese Kunden profitieren ebenfalls von den hohen Standards für Sicherheit, Sauberkeit, Zuverlässigkeit und Transparenz, die trans-o-flex für die Pharmabranche eingeführt hat. Im Geschäftsfeld Contract Logistics bündelt trans-o-flex Dienstleistungen von Lagerung über Kommissionierung bis zu individuellen Mehrwertdiensten. International setzt trans-o-flex Logistikkonzepte über die Netze EUROTEMP (temperaturgeführte Logistik) und EURODIS (in 36 Ländern Europas) um. National wie international stellt trans-o-flex im Unterschied zu reinen Paketdiensten sowohl Ware in Paketen als auch auf Paletten zu und bietet Sonderdienste wie Gefahrguttransporte (ohne Mindermengenregelung), Express- und Zeitfensterzustellungen oder Direktfahrten. Damit deckt das Unternehmen die gesamte Logistikkette von Beschaffung über Warehousing und Distribution bis zum Fulfillment ab. Der Jahresumsatz der trans-o-flex-Gruppe, die rund 1.900 Mitarbeiter beschäftigt, belief sich 2016 auf rund 490 Millionen Euro. Mehr Informationen unter www.trans-o-flex.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.