Jährlicher TraceParts-Designwettbewerb zum 12. Mal eingeläutet

TraceParts lädt erneut alle Anwender seiner CAD-Content-Plattform dazu ein, einen Weihnachtsbaum zu konstruieren.

Der TraceParts Weihnachtsbaum-Konstruktionswettbewerb jährt sich zum 12. Mal (PresseBox) ( Saint-Romain, )
Pünktlich zur Vorweihnachtszeit läutet TraceParts, einer der weltweit wichtigsten Anbieter digitaler 3D-Inhalte, und nVent Schroff, weltweit führend im Bereich Elektronikschränke, den zwölften Weihnachtsbaum-Konstruktionswettbewerb ein.

Teilnehmer des Wettbewerbs sind dazu aufgerufen, einen Weihnachtsbaum in 3D mit einer CAD- oder Bildbearbeitungssoftware ihrer Wahl zu gestalten. Dabei sollen sie eine maximale Anzahl an Bauteilen verwenden, welche kostenlos auf der CAD-Content Plattform von TraceParts in über 600 Bauteilkatalogen mit Millionen von Komponenten zum Download zur Verfügung stehen.

Die Teilnehmer müssen ein Bild ihres Weihnachtsbaums in digitaler Form bis spätestens 21. Dezember 2018 an contest@traceparts.com senden. Die Dateigröße des eingesandten Bildes sollte 1 MB nicht überschreiten.
Aus allen Einsendungen werden die drei kreativsten Bäume prämiert und auf der Websitewww.traceparts.com publiziert.

Auf den Sieger wartet ein Smartphone (One Plus 5T 6,GB), der Zweitplatzierte darf sich über Lautsprecher von Bose (Quietcomfort 35 II) freuen und der dritte Sieger erhält eine 360°-Kamera von Samsung (New Gear 360 R210).

Alle auf der TraceParts CAD-Content Plattform verfügbaren 3D-Dateien sind mit den gängigsten nativen CAD-Systemen kompatibel, wie z. B. SOLIDWORKS, CATIA, Pro/ENGINEER & Creo, Inventor, AutoCAD, Solid Edge, TopSolid, Onshape, Geomagic Design, Kompas 3D, SpaceClaim, SketchUp, Autodesk REVIT, ZW3D, Draftsight, HiCAD, TurboCAD, T-FLEX, SolidFace, Elecworks, Gstarcad, IronCAD, MagicPart, SolidWorks Electrical, DesignSpark Mechanical sowie DesignSpark Electrical.

Die große Mehrheit der neutralen CAD-Formate wird natürlich ebenfalls unterstützt. Zu nennen wären hierbei insbesondere DWG, DXF, IGES, STEP, SAT, JT, VRML sowie STL, das Standardformat für den 3D-Druck.

Über nVent – Digital Empowerment for Faster Results
nVent SCHROFF vereinfacht und beschleunigt mit einer Reihe abgestimmter Services den digitalen Workflow von der Auswahl bis zur Lieferung seiner Produkte an die Kunden. Suchen Anwender Produkte wie Elektronikschränke, IT-Infrastruktur-Lösungen, Gehäuse und Baugruppenträger sowie Frontplatten und Leiterplattenzubehör, werden sie nun konsequent auf vielfältige Weise unterstützt. Folgende Leistungen sind inkludiert: Sofort-Preise einsehen, Live-Chat mit einem Experten, Online Konfiguratoren testen, Upload Manager, 3D-Printing Funktion sowie die Anforderung eines Sofort-Angebots.
Die Marke Schroff, die der Geschäftseinheit nVent zugeordnet ist, ist seit über fünf Jahrzehnten weltweit führend in Electronic-Packaging-Systemen.

Weitere Informationen: https://schroff.nvent.com/en/schroff
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.