Whitepaper: Wie finde ich das passende Maklerbüro für Hotelimmobilien?

Das unabhängige Beratungsunternehmen tophotel consultants stellt einen hilfreichen Leitfaden für Käufer und Verkäufer als kostenloses Whitepaper zur Verfügung

(PresseBox) ( Baden-Baden, )
Der deutsche Markt für Hotelimmobilien bewegt sich seit Jahren im Aufwärtstrend. Wer in diese Immobilienart investieren möchte, steht vor vielen Fragen. Genauso geht es auch potenziellen Verkäufern. Denn: Die Anforderungen von beiden Seiten an eine optimale Transaktion sind hoch. Das unabhängige Beratungsunternehmen tophotel consultants GmbH informiert in seinem kostenlosen Whitepaper „Wie finde ich den passenden Hotelmakler“ über die zu berücksichtigenden Aspekte bei der Maklerwahl, welche Expertenleistungen Mehrwert versprechen und wie sich wirtschaftlicher Schaden und Imageverlust vermeiden lassen. Der Leitfaden für Käufer und Verkäufer mit praxisnahen Beispielen und nützlichen Checklisten steht unter folgendem Download zur Verfügung: www.tophotel-consultants.com/...

Hotels – ein Sonderfall im Immobilienmarkt

Bei Hotelimmobilien handelt es sich bekanntlich um gewerblich genutzte Betreiberimmobilien. Ihr Kauf und Verkauf lässt sich nicht mit der Transaktion eines Bürogebäudes oder einer privat genutzten Immobilie vergleichen. „Ein Beispiel sind die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Sie geben Hinweise auf die Renditefähigkeit eines Hotels und sind ein entscheidender Faktor für die Ermittlung des Kaufpreises“, erklärt Thomas Röckelein, Geschäftsführer der tophotel consultants. Ebenso wirken sich bauliche Aspekte wie das Raumkonzept auf den Kaufpreis aus. Handelt es sich um ein weitläufiges Areal, gilt es mit einer größeren Anzahl an Mitarbeitern zu kalkulieren und dies schlägt sich wiederum auf die Kosten nieder.

Hotel ist nicht gleich Hotel — welcher „Makler“ ist der Richtige?

Natürlich ist es ein Unterschied, ob ein Business-Hotel mit mehr als 100 Zimmern in einer deutschen Großstadt zum Verkauf steht oder ein privat geführtes 20-Zimmer-Haus in ländlicher Lage. Die jeweilige Käuferzielgruppe variiert stark. Das Whitepaper gibt Auskunft über die Anforderungen, die ein Makler — abhängig von der jeweiligen Größe des Hotels — erfüllen sollte. Bei größeren Hotelimmobilien steht beispielsweise die Rendite klar im Fokus. Vom Immobilienberater und -makler wird erwartet, gemäß den Due-Diligence-Vorgaben eine professionelle Entscheidungsbasis für den Kauf zu schaffen.

Profis erkennen — wichtige Kriterien für die Maklerwahl

Den richtigen Fachmakler für das eigene Hotelprojekt auszuwählen ist heikel. Es existiert kein unabhängiges verbindliches Prüfzeichen oder Qualitätssiegel auf dem Hotelimmobilienmarkt wie man es beispielsweise aus anderen Branchen kennt. Wie geht man hier am besten vor? Das Whitepaper stellt wichtige Kriterien zusammen, die Aufschluss über die Professionalität und Arbeitsweise eines Maklerbüros geben.

Persönliche Beratung — nachvollziehbar und verständlich

Die Dreh- und Angelpunkte einer erfolgreichen Transaktion sind die persönliche Beratung und ihre nachvollziehbare Dokumentation. Sie sollten in allen Phasen des komplexen Verkaufs- bzw. Kaufprozesses verständlich sein, damit Auftragsumfang und Arbeitsweise des Maklers für den Kunden transparent sind. Dazu gehören Leistungen wie das gezielte Aufzeigen von Chancen und Risiken, die realistische, nachvollziehbare Einschätzung des Kaufpreises oder die Akquisition von geeigneten Kaufinteressenten bzw. Investments.

Diskretion beim Hotelverkauf — mehr als nur ein Schlagwort

An oberster Stelle während des gesamten Transaktionsprozesses steht Diskretion. Schließlich wird ein Hotel in den meisten Fällen im laufenden Betrieb verkauft: Die Gäste verbringen dort ihren Urlaub oder sind gerade auf einer Geschäftsreise. Für die Mitarbeiter des Hotels ist es ihr täglicher Arbeitsplatz. Auch hier lauern einige Stolpersteine, die im schlimmsten Fall zu wirtschaftlichen Schaden oder Imageverlust führen können.

Praxisnahe Checklisten runden den hilfreichen Leitfaden ab. Sie bieten eine gute Orientierung über die einzelnen Transaktionsphasen. Außerdem lassen sich mit ihnen auch ganz konkret die Leistungsanforderungen an den eigenen Makler definieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.