Neuer kompakter, luftgekühlter durchstimmbarer Laser Q-Tune-IR für Infrarotspektroskopie

Durchstimmbarer Nanosekundenlaser Q-Tune-IR
(PresseBox) ( Darmstadt, )
Der ab sofort erhältliche gepulste Nanosekundenlaser Q-Tune-IR ist durchstimmbar im infraroten Wellenlängenbereich von 1380 bis 4500 nm. Die Pulsenergie beträgt typisch > 20 mJ @ 1500 nm und > 6,5 mJ @ 3500 nm bei 3-4 ns Pulsdauer, < 10 cm-1 Linienbreite und je nach Modell 10 Hz oder 20 Hz Wiederholrate. Zusätzlich verfügbar ist eine deutlich kostengünstigere Variante mit niedrigerer Pulsenergie. Auf Wunsch kann das System auch mit extra Ausgangsport für den Pumplaserstrahl mit bis zu 100 mJ @ 800nm konfiguriert werden.

Der Laser ist luftgekühlt, wartungsarm und einfach zu bedienen. Sie können OPO und Pumplaser über eine Ethernet-Schnittstelle über den Webbrowser von Ihrem Computer oder Smartphone aus ansteuern. Sämtliche Elektronik ist im kompakten Gehäuse integriert und kein zusätzlicher Kühler nötig. Für den Betrieb wird lediglich ein Steckernetzteil mit max. 150 W Leistung angeschlossen. Als Optionen stehen ein Kompaktspektrometer zur Bestimmung der OPO-Wellenlänge und Linienbreite, ein integrierter Abschwächer sowie ein Wellenlängen-Selektor für spektral sauberen Output zur Verfügung.

Der Q-Tune-IR eignet sich als Laserquelle für eine Vielzahl spektroskopischer Anwendungen: Infrarot-Spektrophotometrie, Cavity-Ring-Down-Spektroskopie, Gas-Spektroskopie, Infrarot-Molekülspektroskopie oder optische Rasternahfeldmikroskopie.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.