Neuer Femtosekunden-Faserlaser FemtoLux30 für die industrielle Mikromaterialbearbeitung

Femtosekunden-Faserlaser FemtoLux30
(PresseBox) ( Darmstadt, )
Der Laserhersteller Ekspla stellt einen neuen Femtosekunden-Faserlaser mit 30 W bei 1030 nm, abstimmbarer Pulsdauer von 350 fs bis 1 ps und bis zu 4 MHz Repetitionsrate vor. Der Faserlaser liefert >90 µJ maximale Pulsenergie, während höhere Abtragsraten mit dem Burstmode mit maximaler Energie von mehr als 250 µJ erreicht werden können. Damit ist der FemtoLux30 ein perfektes Werkzeug für die Fertigung von Mikroelektronik, die Strukturierung von empfindlichen Materialien wie Glas, Saphir oder Keramik sowie für die hochpräzise Bearbeitung von Metallen und Polymeren.

Für den FemtoLux30 wurde ein innovatives Kühlkonzept ohne Wasser entwickelt. Anstelle der üblichen Wasserkühlung bei Lasern mit höheren Leistungen wird Direct Refrigerent Cooling mittels Kompressors eingesetzt. Dafür wird eine Kühlplatte am Laser montiert, die auch vom Anwender einfach installiert werden kann. Der Kompressor ist zusammen mit dem Netzteil in einem kompakten 19 Zoll Gehäuse verbaut. Die Kühlmethode vereint mehrere Vorteile: Es besteht keine Gefahr von Beschädigungen durch Kühlmittel und der sonst regelmäßige Tausch von Kühlwasser sowie Filtern entfällt. Das System ist langlebig, energieeffizient und komplett wartungsfrei. Die kompakten Abmessungen und das modulare Design erleichtern zudem die Integration in Bearbeitungsanlagen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.