TIS auch im dritten Quartal 2009 mit zuverlässig positiven Ergebnissen

Einnahmen von 5,9 Millionen US-Dollar trotz rauer wirtschaftlicher Rahmenbedingungen

(PresseBox) ( Tel Aviv, Israel//Köln, )
Top Image Systems Ltd. (TIS) (NASDAQ: TISA), ein führender Anbieter von Datenerfassungslösungen, hat heute die Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal 2009 bekannt gegeben. Highlights waren um vier Prozent gestiegene Einnahmen, eine Bruttomarge von 61 Prozent und damit die höchste der letzten zwei Jahre, ein Non-GAAP Betriebsgewinn von 371.000 US-Dollar sowie der Non-GAAP Ertrag von 0,06 US-Dollar je Aktie. In diesem Quartal profitierte TIS insbesondere von guten Vertriebsergebnissen in Nordamerika und Europa. Gleichzeitig bewährte sich weiterhin die Strategie des Unternehmens, die Vertriebskanäle konsequent auszubauen und vermehrt auf Geschäftsabschlüsse im Großprojektbereich zu setzen.

Gegenüber dem letzten Quartal konnte TIS seine Einnahmen um vier Prozent auf 5,9 Mio. US-Dollar steigern. Im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum im Vorjahr bedeuten die Einnahmen einen Rückgang um 29 Prozent. Dies ist auf den in 2008 noch hohen Vertriebsanteil an Hardware und Drittanbieterprodukten zurückzuführen, der in 2009 aus strategischen Gründen eingestellt wurde.

„Die Quartalsergebnisse zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, kommentiert Dr. Ido Schechter, CEO bei Top Image Systems. „Wir haben damit bereits unser für 2009 anvisiertes Ziel eines Non-GAAP Betriebsgewinns von einer Million US-Dollar übertroffen, obwohl wir es mit einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld zu tun haben. Dieser Erfolg ist unserer schlankeren und rationalisierten Unternehmensstruktur zu verdanken, die eine erneuerte Basis für nachhaltiges und gewinnbringendes Wachstum bildet. Sobald sich die Marktbedingungen verbessern und die Rezession wieder in Wachstum umschlägt, sind auch wir gerüstet für neue Erfolgsergebnisse.“

Michael Schrader, Managing Director EMEA von TIS, kommentiert: „Wir haben in diesem insgesamt für TIS erfolgreichen Quartal besonders in EMEA hervorragende Ergebnisse aufzuweisen. Unsere Ziele wurden übererfüllt, was unter anderem auf zwei neue Großprojekte im Bereich der automatisierten Posteingangsbearbeitung im deutschsprachigen Raum zurückzuführen ist. Diese positiven Impulse konnten wir nun auch auf die europäischen Nachbarländer übertragen. So haben wir einerseits bereits seit drei Quartalen gleich bleibend starke Umsätze in Deutschland, während der Vertrieb der umliegenden Länder wie z.B. der Slowakei oder Griechenland jetzt ein Wachstum verzeichneten.“

Weitere Ergebnisse für das Q3 2009
Die Bruttomarge wuchs in diesem Quartal auf 61 Prozent im Vergleich zu 58 Prozent im vorangegangenen Quartal sowie 53 Prozent im Q3 des Jahres 2008.

Das Netto-Einkommen auf GAAP-Basis betrug 0,6 Millionen US-Dollar, im vorigen Quartal waren es 0,3 Millionen und im Q3 2008 ein Non-GAAP-Nettoverlust von 0,6 Millionen.

Die Non-GAAP Erträge pro Aktie lagen im dritten Quartal bei 0,06 US-Dollar. Im gleichen Quartal in 2008 verzeichnete TIS einen Non-GAAP Verlust pro Aktie von 0,07 US-Dollar, im zweiten Quartal 2009 dagegen einen Non-GAAP Ertrag von 0,03 US-Dollar.

Der Netto-Verlust für das dritte Quartal 2009 betrug auf GAAP-Basis 0,2 Millionen US-Dollar oder 0,02 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Netto-Verlust von 1,7 Millionen US-Dollar oder 0,18 US-Dollar pro Aktie im zweiten Quartal 2009 sowie einem Netto-Verlust von 1,0 Millionen oder 0,11 US-Dollar pro Aktie im dritten Quartal 2008.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.