PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 186986 (Tivola Publishing GmbH)
  • Tivola Publishing GmbH
  • Oeverseestr. 10-12
  • 22769 Hamburg
  • http://www.tivola.de
  • Ansprechpartner
  • Ralph Marko
  • +49 (40) 707006-45

Einsame Tiere suchen ein Zuhause

Neu bei Tivola: „Mein eigenes Tierheim“ für den Nintendo DSTM / Tiere in liebevolle Hände vermitteln / In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tierschutzbund / Teile des Erlöses fließen in den Feuerwehrfonds zum Schutz bedrohter Tier

(PresseBox) (Berlin, ) Das Tierheim "Sonnenblume" öffnet seine Türen. Verschiedene Tiergäste wie Hamster Jerry, Meerschweinchen Harry oder Hase Brownie leben hier, denn sie suchen eine freundliche Familie zum Wohlfühlen. In "Mein eigenes Tierheim" für den Nintendo DSTM von Tivola kümmert sich der Spieler um die kleinen Schützlinge. Getreu der Devise "Aufnehmen, Aufpäppeln, Vermitteln" gilt es, alle Bewohner in liebevolle Hände zu vermitteln. Aber nur Tiere, die einen freundlichen, gesunden und gepflegten Gesamteindruck machen, haben eine reelle Chance. Dabei hilft der Spieler nicht nur virtuell. Von jedem verkauften Spiel fließen 50 Cent in den sogenannten Feuerwehrfonds des Deutschen Tierschutzbundes zur Hilfe in Not geratener Tiere.

Im Tierheim gibt es immer etwas Neues zu erleben Jeder fängt mal klein an. Im Tierheim "Sonnenblume" schlüpft der Spieler zunächst in die Rolle des Praktikanten. Als Ansprechpartner steht ihm der hilfsbereite Professor, welcher gleichzeitig als Leiter und Tierarzt des Tierheims auftritt, zur Seite. Jeden Tag hat der Spieler ein abwechslungsreiches Tagwerk zu erledigen. Das macht jede Menge Spaß, denn was kann es Schöneres geben, als seine Zeit mit den vielen Tieren zu verbringen. Zu den Aufgaben zählen z.B. die Fütterung, die Erneuerung des Wassers oder das Säubern der Gehege. Besonders viel Spaß macht es auch, die Kleinen zu streicheln, mit Leckerlis zu verwöhnen oder mit ihnen im Freigehege zu spielen. Wie gut der Spieler seine Aufgaben erledigt hat, erklärt der Professor am Morgen des nächsten Tages. Das Tierheim besitzt einen Innen- und Außenbereich. Im Gebäude befindet sich beispielsweise das Büro des Professors. Hier kann der Spieler in einem Tierlexikon, welches in Kooperation mit dem Deutschen Tierschutzbund entstanden ist, stöbern und ausreichend Informationen zu seinen Schützlingen erhalten. Wer viel arbeitet, braucht auch mal eine Pause. Zeit für Entspannung bietet ein spezieller Ruheraum mit Sofa und gefülltem Kühlschrank.

Jedes Tier hat seine eigene Geschichte Um mit jedem Heimbewohner ein freundschaftliches Verhältnis aufzubauen, lernt der Spieler zunächst alle Tiere einzeln kennen. Das Tierheim "Sonnenblume" beherbergt Hamster, Meerschweinchen, Kaninchen, Katzen und Hunde. Egal ob groß oder klein - jeder Bewohner hat seine Eigenarten, welche der Spieler zu beachten hat. Warum gibt der Terrier Gismo nicht Ruhe oder warum mag Kater Salem nicht fressen? Nicht selten hängen diese Verhaltensweisen mit dem Schicksal der Tiere zusammen. So wurde beispielsweise der sechs Monate alte Hamster Jerry bei einer Wohnungsräumung entdeckt. Ganz ähnlich erging es dem armen Freddy, einem einjährigen Meerschweinchen. Gute Menschen haben ihn aus einem dreckigen Müllcontainer befreit und in das Tierheim gebracht.

Seine Schützlinge in liebevolle Hände vermitteln Oft kommen interessierte Besucher vorbei, um sich nach einem geeigneten Haustier umzuschauen. In Dialogen erfährt der Spieler, welche Tierart sich der Besucher wünscht. Aber Vorsicht! Nur Tiere, die über ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild verfügen, haben die Möglichkeit, ein neues Zuhause zu finden. Kann der Spieler besonders viele Tiere vermitteln, läuft ihm sogar ein Fohlen oder ein Rehkitz zu. Außerdem hat der Praktikant die Möglichkeit, eine Prüfung zum richtigen Tierpfleger zu absolvieren. Dies hat auch seinen Grund: Schließlich ist der Professor schon etwas in die Jahre gekommen und sucht einen engagierten Nachfolger für seine "Sonnenblume".

Bedrohten Tieren auch in der Realität helfen Als anerkannter Dachverband von über 700 Tierschutzvereinen mit mehr als 500 vereinseigenen Tierheimen kooperiert der Deutsche Tierschutzverbund mit der Tivola Publishing GmbH. Damit den kleinen Schützlingen nicht nur im Spiel geholfen wird, fließen von jedem verkauften Spiel 50 Cent in den sogenannten Feuerwehrfonds des Deutschen Tierschutzbundes. Dieser fördert Tierprojekte, mit denen bedrohten Tieren geholfen wird.

Kurzinfos:
- Konsolenspiel für Nintendo DSTM
- Ab acht Jahren
- EAN: 9783898872645
- Preis: 39,99 €
- Spiel in Deutsch, Englisch, Französisch und Holländisch