TimoCom mit Rekordergebnis in 2017: Europas größte Transportplattform setzt Wachstumskurs fort

Jahresbilanz 2017 (PresseBox) ( Erkrath, )
Die Transportplattform TimoCom hat ihren Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2017 fortgesetzt. Mit 90,7 Millionen Fracht- und Laderaumangeboten (2016: 68,3 Millionen) hat das IT-Unternehmen aus Erkrath im vergangenen Jahr einen neuen Rekordwert bei der Anzahl der online eingestellten Offerten erzielt. Rund 1,4 Milliarden Tonnen Fracht wurden 2017 über die Plattform in Europa angeboten.

Die Zahl der Nutzer, die ihre Transporte digital über die IT-Plattform abwickeln, ist mit mehr als 127.000 im Vergleich zum Vorjahr (2016: 110.000) weiter gestiegen. Der Umsatz kletterte in 2017 um 5,7 Millionen auf 67,9 Millionen Euro. Damit erzielte das 1997 gegründete Unternehmen das bislang beste Umsatzergebnis seiner Geschichte. Über 40.000 Kunden (2016: 36.000) zählt der IT-Dienstleister heute.

Treiber der Entwicklung sind aus Sicht von TimoCom Company Spokesman Gunnar Gburek die anhaltend gute Wirtschaftslage und die zunehmende Digitalisierung des Transport- und Logistikgeschäfts in Deutschland und Europa. „Speditionen sowie Industrie und Handel finden bei uns mit nur wenigen Mausklicks den passenden Transportpartner – umgekehrt genauso. Immer mehr Kunden nutzen die IT-Lösungen unserer Plattform, um flexibel auf verschiedenste Transportanforderungen reagieren und so ihr Geschäft einfach effizienter steuern zu können“, sagt Gburek.

So hat TimoCom in 2017 das Angebot der Transportplattform um die Anwendung
„TC Transport Order®“ erweitert. Damit haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre Transportanfrage digital an mehrere Transportdienstleister gleichzeitig zu stellen, Preise anzufragen und Aufträge – ganz ohne Medienbrüche – zu vergeben. Seit der Markteinführung im Juli 2017 wurden bereits 12.900 Transportaufträge versendet. Mittels des „digitalen Handschlags“ in der Auftragsabwicklung entstanden so zahlreiche erfolgreiche Transportgeschäfte.

Die Zahl der angeschlossenen Telematiksysteme, die alle in der TimoCom Transportplattform vereint sind, ist in 2017 um 30 auf über 230 Anbieter erweitert worden. Zusätzlich gibt es für Kunden die Möglichkeit, per Schnittstelle Positionsdaten von kurzfristigen Transportpartnern in das eigene Transportmanagementsystem zu übertragen und zu verarbeiten, um somit die Servicequalität und Kundenzufriedenheit bei Transportaufträgen zu erhöhen. „Wir bilden heute alle Funktionen ab, die zur Transportabwicklung benötigt werden, um für mehr Sichtbarkeit in der Supply Chain zu sorgen“, kommentiert Gburek den kontinuierlichen Ausbau der Transportplattform.

Um Platz für Wachstum zu schaffen, wird TimoCom in diesem Sommer einen Erweiterungsbau am Unternehmenssitz in Erkrath beziehen. An diesem und drei weiteren Standorten in Polen, Tschechien und Ungarn werden dann über 460 Mitarbeiter (2016: 400) aus 34 Nationen an der Weiterentwicklung Europas größter Transportplattform arbeiten.

Mehr Informationen zu TimoCom finden Sie auf www.timocom.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.