Grenzen-los: TimoCom empfängt kroatische Berufsschullehrer

Kooperation mit kroatischen Bildungseinrichtungen zur Nachwuchsförderung

Gruppenbild (PresseBox) ( Erkrath, )
TimoCom, Europas größte Transportplattform, kooperiert europaweit mit über 90 Bildungsinstituten, davon mit sieben Berufsschulen und Universitäten in Kroatien. In den Einrichtungen hält der IT-Dienstleister regelmäßig Präsentationen und führt Workshops durch. Das Ziel ist es, Nachwuchskräfte der Logistikbranche praxisnah auf die aktuelle Berufswelt vorzubereiten. Im Rahmen des neuen Erasmus+ Programms „Perpetuum mobile 3“ besuchten kürzlich neun Lehrer von drei kroatischen Berufsschulen die TimoCom Zentrale in Erkrath bei Düsseldorf. Dabei wurde deutlich, dass stetige Bewegung und Flexibilität, sowohl auf menschlicher als auch auf technischer Ebene, Grundlagen einer funktionierenden Logistik sind – eben „Perpetuum mobile“.

TimoCom unterstützt Schüler bei Projektarbeit

Zu Beginn des Tages informierten Ana Domanovic, TimoCom Marketing Assistant, und Tina Pandza, TimoCom Country Managerin South-Eastern Europe, die Vertreter der Berufsschule für Technik und Verkehr Varaždin, der Berufsschule für Wirtschaft Čakovec, und der Berufsschule für Straßenverkehr Zagreb im Rahmen eines Vortrags über die „IT in der Transportbranche am Beispiel TimoCom“.

Im folgenden Workshop erlebte die Gruppe anhand von Fallbeispielen, welche Möglichkeiten die Nutzer haben, mittels Transportplattform flexibel auf die sich permanent weiterentwickelnde Logistik und Marktsituationen zu reagieren. Die Notwendigkeit, sich neuen Gegebenheiten wie wachsender Digitalisierung, internationaler Vernetzung und erwarteter Transparenz so früh wie möglich anzupassen, wurde den Teilnehmern schnell klar.

Fokus auf interdisziplinärer Mobilität

Die Inhalte des gemeinsamen Workshops mit TimoCom werden die Lehrer nach dem Besuch an ihre Schüler weitergeben, damit sie erfolgreich am Erasmus+ Programm mitwirken können. Bei diesem geht es vor allem um Mobilität in der Logistik, die technischen Veränderungen, die fortschreitende Digitalisierung sowie die Überwindung kultureller und geografischer Grenzen. TimoCom, mit einem Netzwerk von über 36.000 Transport-, Logistik- und Handelsunternehmen aus 44 europäischen Ländern, stellt für die Schülerinnen und Schüler damit den idealen Kooperationspartner für das Erasmus+ Projekt dar.

Darinka Lončar Kočić, Lehrerin an der Berufsschule für Technik und Verkehr in Varaždin, bestätigt dies: „TimoCom ermöglicht uns, die Transportplattform im Regelunterricht einzusetzen. Beim heutigen Besuch haben wir uns mit den Neuheiten von TimoCom vertraut gemacht. So können wir unseren Schülern helfen, zeitgemäße Kenntnisse zu erwerben, die der heutige Arbeitsmarkt fordert.“

Mehr Informationen zu TimoCom finden Sie auf www.timocom.de.

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.