TIBCO Spotfire beschleunigt die Wirkstofferkennung in der chemischen Forschung

TIBCO Spotfire® stellt mit Lead Discovery eine einfach zu bedienende, hochgradig visuell-interaktive Umgebung für die Erforschung chemischer Strukturen und assoziierter Daten vor

Das Markieren von „Ausreißern“ zeigt deren chemische Struktur und zugehörige Daten. Das ermöglicht schnelle und aussagekräftige Studien über die Struktur-Aktivitäts Beziehungen.
(PresseBox) ( Somerville, München, )
Die TIBCO Software Inc. (NASDAQ: TIBX) hat soeben die Markteinführung von TIBCO Spotfire Lead Discovery bekannt gegeben. Die Softwarelösung ermöglicht Chemikern in einer einzigen Analyseumgebung einen schnellen Zugriff auf chemische und biologische Daten. Sie können darüber hinaus eigene Best Practice-Anwendungen für die chemische Strukturanalyse erstellen. Die Lösung basiert auf der leistungsstarken TIBCO Spotfire Enterprise Analytics Plattform und integriert führende Cheminformatik-Software, darunter Symyx und CambridgeSoft.

In der Wirkstoffforschung und -optimierung müssen Chemiker eine zunehmende Anzahl von Variablen evaluieren, von physikochemischen Eigenschaften und biologischen Assays bis hin zu präklinischen (ADME) Parametern.
Durch eine intuitiv erfassbare Datendarstellung und anhand bewährter Analytik-Prozesse gibt Lead Discovery von TIBCO Spotfire Wissenschaftlern die Möglichkeit, eigene Fragestellungen zu ihren chemischen Daten zu entwickeln und in kurzer Zeit Antworten zu finden.

„Spotfire Lead Discovery verbessert die Intuition und die Fähigkeit, komplexe chemische Zusammenhänge zu entschlüsseln. Das beschleunigt die Wirkstoffentwicklung, weil die Wissenschaftler mit unterschiedlichen Technologien und Datenquellen flexibler arbeiten können“, erklärt Christian Marcazzo, Senior Director des Bereichs Industry Solutions Life Sciences bei TIBCO Spotfire.

Eine interaktiv-visuelle Analyse, die nicht die Software, sondern wissenschaftliche Fragestellungen in den Mittelpunkt rückt
Mit Spotfire können Chemiker auf einer einzigen Plattform Beziehungen zwischen chemischen und biologischen Daten, aber auch andere relevante Informationen visualisieren und untersuchen. Dadurch können in der medizinischen- und in der computergestützten Chemie rascher und gründlicher strukturbezogene Empfehlungen gegeben werden. Prozesse für die Auswahl von Synthesewegen können verbessert und das Wirkstoffdesign effektiver gestaltet werden.

Einen schnellen Einstieg in die Analyse ermöglicht die Softwarelösung durch eine Reihe bewährter Applikationen für die Wirkstoffforschung, unter anderem Applikationen für die Analyse von Strukturbibliotheken sowie Struktur-Aktivitätsbeziehungen, für die Selektivitätsanalyse und für die Analyse von Verbindungsklassen.

„Dynamische Abfragefunktionalitäten, verblüffende Visualisierungsmöglichkeiten und eine hoch interaktive und flexible Oberfläche haben TIBCO Spotfire zum Life Sciences Industriestandard gemacht“, so Christian Marcazzo. „Mit Lead Discovery können Chemiker schnelle und fundierte Entscheidungen treffen, weil sie alle wichtigen Daten in einer einzigen, interaktiven Umgebung untersuchen können. Die Softwarelösung legt durch raschere Erkenntnisse den Grundstein für weitere Forschungserfolge.“

TIBCO Spotfire Lead Discovery ermöglicht
- die visuelle Interaktion anhand von 3D-Streudiagrammen, Profildiagrammen, Tortendiagrammen, Balkendiagrammen und Histogrammen. Gleichzeitig können die Daten mit Schiebereglern, Kontrollkästchen, Optionsschaltflächen oder der Suchfunktion gefiltert werden.
- die Darstellung komplexer Datensätze und damit die schnelle Identifikation von Beziehungen zwischen Strukturen, berechneten oder gemessenen Eigenschaften und den Ergebnissen biologischer Assays.
- die Organisation und den Vergleich einer unbegrenzten Anzahl von chemischen Strukturen.
- die Integration einer Vielzahl von chemischen Datenbanken und von Struktursuch-Funktionen.
- den Austausch von Analysen, Workflows und Entscheidungspunkten mit wichtigen Kooperationspartnern in einer einzigen Analyseumgebung.
- das Einlesen chemischer Daten aus chemischen Cartridge Datenbanken und von SD Files.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.