thyssenkrupp verbessert Flugverbindungszeiten am internationalen Flughafen Toronto Pearson in Kanada

thyssenkrupp verbessert Flugverbindungszeiten am internationalen Flughafen Toronto Pearson in Kanada (PresseBox) ( Essen, )
  • thyssenkrupp erhält einen Wartungsvertrag über mehr als 350 Aufzugsysteme sowie einen Vertrag über zwei beschleunigte Laufbänder, die den einzigartigen Express Walkway Service des Flughafens Toronto ausmachen
  • 19 Millionen Fluggäste profitieren bereits vom Express Walkway Service, auf dem sich Passagiere komfortabel mit bis zu 12 km/h fortbewegen können
thyssenkrupp hat einen Fünf-Jahres-Wartungsvertrag mit der Greater Toronto Airport Authority über mehr als 350 Aufzugs- und Liftsysteme am Toronto Pearson International Airport geschlossen. Das Unternehmen erhält den Auftrag dank seiner innovativen Technologien, qualitativ hochwertigen Produkte und Services, welche die Mobilität in unserer globalisierten Welt verbessern.

Ein Beispiel für die Innovationskraft von thyssenkrupp ist die Hochgeschwindigkeitslaufbandtechnologie, die die Herausforderungen in puncto Mobilität an hochfrequentierten Flughäfen effizient löst. Seit 2009 sind zwei der Laufbandeinheiten am Flughafen in Toronto in Betrieb. Seitdem haben bereits mehr als 19 Millionen Fluggäste diesen Verbindungsservice genutzt – bei einer Verfügbarkeitsrate von über 95 Prozent. Das einzigartige Hochgeschwindigkeitslaufband schließt die Lücke zwischen herkömmlichen Laufbändern und traditionellen Transportsystemen, wie z.B. Bussen. Es bietet eine sichere sowie reibungslose Fortbewegungsmöglichkeit und ermöglicht es Passagieren, sich mit bis zu 12 km/h fortzubewegen. Der Flughafen kann so potentiell über 14.000 Menschen pro Stunde befördern.

Andreas Schierenbeck, CEO bei thyssenkrupp Elevator sagt: „Die Weltbevölkerung wächst immer weiter und unsere globalisierte Welt verbindet sich immer mehr.  Dass Menschen innerhalb von Flughäfen schnell von einem Flug zum nächsten gelangen, wird daher genauso wichtig wie die eigentlichen Flüge. Wir sind stolz darauf, den Flughafen Toronto Pearson mit großartigen Mobilitätslösungen ausgestattet zu haben und so die Flugverbindungszeiten für eine große Zahl an Passagieren deutlich reduzieren zu können.“

thyssenkrupp investiert stetig in die Entwicklung von Technologien, die den öffentlichen Nahverkehr und das Transportwesen verbessern, indem sie die Erreichbarkeit erhöhen und es Passagieren ermöglichen, schneller voranzukommen. Aufbauend auf dem Erfolg der Hochgeschwindigkeitslaufbänder am Flughafen in Toronto, hat thyssenkrupp mit „ACCEL“ eine neue Generation auf den Markt gebracht. Damit lassen sich die Herausforderungen, die die Urbanisierung mit sich bringt, effizient lösen. ACCEL verhindert Staus und reduziert die Verbindungszeit zwischen den Flughafengates um bis zu 70 Prozent. Indem thyssenkrupp die Linearmotortechnologie einsetzt, die für die Magnetschwebebahn Transrapid entwickelt wurde, kann ACCEL so viele Passagiere transportieren wie sonst nur automatisierte Kabinensysteme.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.