PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 237948 (Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport)
  • Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
  • Werner-Seelenbinder-Straße 7
  • 99096 Erfurt
  • http://www.thueringen.de/th2/tmbwk/
  • Ansprechpartner
  • Detlef Baer
  • +49 (361) 379-4606

Staatssekretär Bauer-Wabnegg verleiht Thüringer Forschungspreis 2008

(PresseBox) (Erfurt, ) Am morgigen Freitag wird Staatssekretär Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg (CDU) den Thüringer Forschungspreis 2008 in Weimar verleihen. Mit dem Preis werden seit 1995 in Thüringen tätige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für herausragende Forschungs- und Entwicklungsleistungen ausgezeichnet. Dotiert ist die Auszeichnung mit insgesamt 50.000 Euro. Staatssekretär Bauer-Wabnegg über den Forschungspreis: "Der Thüringer Forschungspreis ist ein Bekenntnis zur Freiheit der Forschung, zur Leistung und zum Wettbewerb in Wissenschaft und Forschung."

Zeit: Donnerstag, 12. Februar 2009, 13.30 Uhr

Ort: Weimar, Audimax der Bauhaus-Universität Weimar, Steubenstraße 6

Im Bereich "Grundlagenforschung" wird Prof. Dr. Jörg Schumacher, Technische Universität Ilmenau, für seine Arbeit "Numerische Simulation turbulenter Konvektionsströmungen" ausgezeichnet. Schumacher hat erstmals beschrieben, wie in turbulenten Konvektionsströmungen kleine Teilchen mitgetragen und vermischt werden sowie welche Wirbel besonders stark zum Wärmetransport beitragen.

Weiterhin wird Prof. Dr. Konrad Reinhart, Universitätsklinikum der Friedrich-Schiller-Universität Jena, für "Neue Wege in Sepsisforschung" geehrt. Reinhart hat mit der Entwicklung von Markern zur Frühdiagnostik von Sepsis, der Weiterentwicklung von Überwachungsmethoden und vor allem der Überprüfung von Therapieverfahren wesentliche Beiträge zur Überwindung der hohen Sterblichkeit bei dieser Erkrankung geleistet.

Dr. rer. nat. habil. Andreas Neudeck, Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e. V. Greiz, wird im Bereich Transfer für die "Entwicklung einer Technologie zur galvanischen und elektrochemischen Modifizierung von vorstrukturierten partiell leitfähigen textilen Flächen zur Integration von Mikrosystemtechnik in Textilien" ausgezeichnet. Die Arbeiten zeigen, dass die Herstellung elektrisch hochleitfähiger, funktionalisierter und interaktiv reagierender Garne und daraus gewebter textiler Strukturen möglich ist.

Ebenfalls ausgezeichnet wird die Forschungsgruppe Dr.-Ing. Ralf Bauer, Dr. rer. nat. Axel Kolbe, Dr. rer. nat. Markus Krieg, Dr. rer. nat. Frank Meister, Dipl.-Ing. Jürgen Melle und Dipl.-Ing. Michael Mooz vom Thüringischen Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. Rudolstadt. Dem Forscherteam gelang es, eine weltweit neue, universell einsetzbare Methode zur Direkteinarbeitung unverträglicher flüssiger oder schmelzbarer Substanzen in eine Cellulosefaser zu entwickeln und in die industrielle Praxis zu überführen.