Rund 20.000 Euro für die Musikschule Saalfeld

Thüringens Kultusminister Bernward Müller (CDU) wird heute der Musikschule Saalfeld eine Zuwendungsbescheid in Höhe von 20.000 Euro zur Anschaffung eines Konzertflügels übergeben

(PresseBox) ( Erfurt, )
Die Musikschule Saalfeld wurde 1953 gegründet, seit 1955 befindet sie sich im Schlösschen Kitzerstein. Zurzeit wird die Musikschule von ca. 600 Schülern besucht. Darüber hinaus gibt es 16 Ensembles, beispielsweise ein Blockflötenquartett, ein Celloquintett, eine Swingband oder ein Blechbläserensemble. Aber auch das Jugendsinfonieorchester, das Streichernachwuchsorchester, der Gospelchor und das Zupforchester laden zum musizieren ein. In unzähligen öffentlichen Auftritten von Solisten und Ensembles in der Stadt Saalfeld und der Region zeigen die Schüler ihr Können. Höhepunkte sind zwei große Jahreskonzerte für Ensembles, Solisten und Jugendsinfonieorchester.

Insgesamt erhalten die Musikschulen im Freistaat in diesen Tagen 230.391 Euro für Instrumente und Projekte.

Zeit: Donnerstag, 25. September 2008, 17 Uhr
Ort: Saalfeld, Schwarmgasse 24

Kultusminister Müller hebt die Bedeutung der Musikschulen im Freistaat hervor: "Thüringen ist ein Land der Musik. Starker Partner bei der Pflege der reichen Musiktradition sind die Musikschulen. Sie sichern den Musikernachwuchs und sorgen für das Fortbestehen einer breiten und leistungsfähigen Laienmusikszene. Zudem wirken sie als Kulturträger in die Gesellschaft hinein und sind fester Bestandteil der kulturellen Jugendarbeit. Mit den Fördermitteln werden die Rahmenbedingungen für die hervorragende Arbeit der Musiklehrerinnen und -lehrer weiter verbessert, innovative Projekte können umgesetzt werden. Auch weiterhin wird die Landesregierung die Musikschulen angemessen unterstützen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.