Kultusminister Goebel bei BMW-Fahrzeugtechnik

Vorstellung des Pilotprojekts „Lehrer in der Wirtschaft“

Erfurt, (PresseBox) - Thüringers Kultusminister Prof. Dr. Jens Goebel (CDU) ist morgen Gast im BMW-Werk Eisenach und wird an einem Pressegespräch zum Pilotprojekt „Lehrer in der Wirtschaft“ teilnehmen. Ausgangspunkt des Projekts ist eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Föderation Evangelischer Kirchen in Mitteldeutschland und der BMW-Fahrzeugtechnik GmbH. Im Rahmen dieser Vereinbarung ist Frau Beatrice Meindl, Mathematik- und Physiklehrerin am Martin-Luther-Gymnasium Eisenach für ein Jahr, bis zum 31. August 2008, bei BMW tätig.

Kultusminister Goebel sieht in diesem Projekt einen wichtigen Beitrag zur Förderung einer innovativen Berufsorientierung: „Praxisprojekte wie dieses zwischen der Evangelischen Kirche und BMW nutzen sowohl der Wirtschaft als auch den Schulen. Für eine effektive Berufswahlvorbereitung brauchen Pädagogen fundierte eigene Erfahrungen in Unternehmen. Wir haben deshalb mit dem Thüringer Berufswahlpass und dem Qualitätssiegel Berufswahlfreundliche Schule gute Voraussetzungen für einen nachhaltig erfolgreichen Übergang in Ausbildung und Beruf geschaffen. Berufswahlvorbereitung ist fächerübergreifendes Thema der Stundentafel und ebenso die außerunterrichtlichen Aktivitäten.“

Zeit: Dienstag, 25. September 2007, 14 Uhr
Ort: BMW-Fahrzeugtechnik GmbH,
Eisenach-Krauthausen, Stedtfelder Str. 2

Teilnehmer des Pressegesprächs sind neben Kultusminister Goebel auch Peter Wolf, Geschäftführer der BMW-Fahrzeugtechnik GmbH, Frau Beatrice Meindl, Thomas Giesa, Schulleiter des Martin-Luther-Gymnasiums sowie Frau Annette Morhard, Geschäftsführerin des Bildungswerkes der Thüringer Wirtschaft e.V.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.