PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 188873 (Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport)
  • Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
  • Werner-Seelenbinder-Straße 7
  • 99096 Erfurt
  • http://www.thueringen.de/th2/tmbwk/
  • Ansprechpartner
  • Detlef Baer
  • +49 (361) 379-4606

Eine Million Euro für Prüfzentrum Fahrwerks- und Bremsentechnik

Kultusminister Müller: "Weiterer Ausbau der Spitzenposition"

(PresseBox) (Erfurt, ) Für das neue Prüfzentrum Fahrwerks- und Bremsentechnik der Technischen Universität Ilmenau stellt das Thüringer Kultusministerium von 2007 bis 2009 eine Million Euro zur Verfügung, davon sind 750.000 Euro EFRE-Mittel. Der Startschuss für die baulichen Vorbereitungen fiel bei der Mitgliederversammlung des Automobilclusters Ostdeutschland Ende Juni. Das teilte Thüringens Kultusminister Bernward Müller (CDU) heute in Erfurt mit.

Kultusminister Müller begrüßt die Förderung: "Thüringen ist ein weltweit anerkannter Forschungs- und Wirtschaftsstandort. Nicht wegzudenken aus dem Autoland Thüringen sind auch die Automobilunternehmen. Die Spitzenposition des Freistaats wird mit dem neuen Prüfzentrum Fahrwerks- und Bremsentechnik weiter ausgebaut. Die Ansiedlung an der Technischen Universität Ilmenau zeigt einmal mehr, wie gut Forschung und Wirtschaft im Freistaat miteinander verzahnt sind. Mit dem Prüfzentrum wird nicht nur das mitteldeutsche Automobilcluster gestärkt, sondern es eröffnen sich auch neue Perspektiven interdisziplinärer Kooperationen zwischen Forschung und Unternehmen."

Ziel des Vorhabens ist es, eines der weltweit modernsten Prüfzentren zu entwickeln. Es soll thermisch und akustisch voll isoliert sein. Zudem soll es über eine eigene Klimatisierung in einem Temperaturbereich von -20°C bis +50°C und im Luftfeuchtigkeitsbereich von 15 bis 85 Prozent verfügen. Zukünftige Forschungsfelder sind die Analyse des Schwingungs- und Geräuschverhaltens von Radbremsen, die Entwicklung alternativer Reibwerkstoffe sowie die Schaffung tribologischer Grundlagen. Der Probebetrieb soll bis Ende des Jahres 2008 erfolgen. Der Start des regulären Forschungsbetriebes ist dann Anfang 2009 geplant. Weitere Informationen sind im Internet unter www.tu-ilmenau.de/kft zu finden.