PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 182352 (Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport)
  • Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
  • Werner-Seelenbinder-Straße 7
  • 99096 Erfurt
  • http://www.thueringen.de/th2/tmbwk/
  • Ansprechpartner
  • Detlef Baer
  • +49 (361) 379-4606

Eberhardt auf SCHULEWIRTSCHAFT-Tour im Unstrut-Hainich-Kreis

(PresseBox) (Erfurt, ) Am morgigen Donnerstag, dem 12. Juli 2008, wird Thüringens Kultusstaatssekretär Kjell Eberhardt (CDU) im Rahmen der Informationstour der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Unternehmen im Unstrut-Hainich-Kreis besuchen.

Kultusstaatssekretär Eberhardt sagte im Vorfeld: "Die gute Berufswahlvorbereitung ist eine entscheidende Voraussetzung für eine erfolgreiche Berufs- und Studienwahl. In Zusammenarbeit mit Eltern sowie der Wirtschaft, den Kammern und Verbänden werden unter anderem praxisorientierte Projekte, Kooperationen mit Berufsschulen und Hochschulen, Schülerbetriebspraktika und Informationsveranstaltungen angeboten. So machen wir unsere Schüler fit für den Berufsstart. Wichtiger Partner ist dabei die Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT, die in engem Kontakt mit Schule und Wirtschaft steht."

Besuch der TMP Fenster- und Türen GmbH
Ort/Zeit: Bad Langensalza, Homburger Weg 14a, 9.00 Uhr

Besuch der Sponeta GmbH
Ort/Zeit: Schlotheim, Gartenstraße 52, 11.00 Uhr

Besuch der Waschbär GmbH
Ort/Zeit: Mühlhausen, Lassallestraße 15/16, 13.30 Uhr

Besuch der Automotive GmbH
Ort/Zeit: Mühlhausen, Zu den Katzentreppen 7, 15.00 Uhr

Der konjunkturelle Aufschwung in Thüringen führt zu einem deutlichen Anstieg des Fachkräftebedarfs. Dies betrifft insbesondere Berufe im technischen Bereich und im Dienstleistungssektor. Diese Entwicklung wird sich weiter fortsetzen. Es liegt deshalb im Interesse der Wirtschaft, rechtzeitig Vorsorge für die Zukunft zu treffen und genügend Fachkräfte auszubilden. Erkannt haben dies auch die mittelständischen Unternehmen im Unstrut-Hainich-Kreis. Sie arbeiten eng mit Schulen zusammen, bieten Betriebspraktika an und bilden vor allem selbst aus. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Ausbildungsbetriebe werden dabei durch vielfältige Angebote zur Berufsorientierung unterstützt. So sollen die Ausbildungsfähigkeit der Schüler verbessert sowie die Berufs- und Studienwahlentscheidung erleichtert werden. Begleitet werden diese Aktivitäten von der Initiative SCHULEWIRTSCHAFT. Über die bisherigen Erfahrungen informiert sich Kultusstaatssekretär Eberhardt auszugsweise bei den morgigen Unternehmensbesuchen. Er wird bei der TMP Fenster- und Türen GmbH in Bad Langensalza, bei der Sponeta GmbH in Schlotheim sowie bei der Waschbär GmbH und der Automotive GmbH in Mühlhausen zu Gast sein. Weitere Informationen sind im Internet unter www.schule-wirtschaft-thueringen.de zu finden.