PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 241849 (Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport)
  • Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
  • Werner-Seelenbinder-Straße 7
  • 99096 Erfurt
  • http://www.thueringen.de/th2/tmbwk/
  • Ansprechpartner
  • Gregor Hermann
  • +49 (361) 3794-632

Bundesverdienstorden für Robert Heyne und Heike Wilhelm

(PresseBox) (Erfurt, ) Am morgigen Donnerstag wird Thüringens Kultusminister Bernward Müller (CDU) Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an zwei verdiente Bürger übergeben.

Im Vorfeld dankte der Kultusminister den beiden Ordensträgern für ihr Engagement: "Ich bewundere eine so außergewöhnliche Hingabe für eine Sache und hoffe, dass Menschen wie Robert Heyne und Heike Wilhelm noch mehr Unterstützung in der Gemeinde finden, um sich gemeinsam für das Wohl der Gesellschaft einsetzen zu können."

Zeit: Donnerstag, 26. Februar 2009, 16.00Uhr
Ort: Erfurt, Thüringer Staatskanzlei, Barocksaal

Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhält Robert Heyne für sein außergewöhnliches Engagement bei der sachgerechten Aufarbeitung und Darstellung der Ereignisse um die Doppelschlacht bei Jena und Auerstedt 1806. Der in Neuengönna wohnende Gemeindearbeiter ist langjähriger Vorsitzender des Vereins "Jena 1806". Ihm und seinen Mitstreitern ist es zu verdanken, dass in den 1980er Jahren vier wichtige Erinnerungsorte instand gesetzt wurden. Dazu zählen das "Eberhardt-Denkmal" bei Vierzehnheiligen, das Denkmal "Grenadierbataillon aus dem Winkel" und der Gedenkturm am Sperlingsberg bei Kapellendorf. Auf Heynes Initiative hin entstand ein Museum, welches über die Schlachten von Jena und Auerstedt informiert. In einer Heimatstube mit fünf Räumen werden u. a. Waffen sowie Ausrüstungsgegenstände ausgestellt.

Heike Wilhelm, Lehrerin aus Christes, wird mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, für ihre intensive Begabtenförderung in Thüringen geehrt. Sie gilt als Wegbereiterin für den Verein "Bildungscamp Christes", welcher 1997 von der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind, der Jenaplan-Schule Suhl sowie der Gemeinde Christes gegründet wurde. Dank Heike Wilhelm ist das "Bildungscamp Christes" weit über die Landesgrenzen Thüringens hinaus eine anerkannte Fördereinrichtung für Kinder im Grundschulalter. Unter ihrer Leitung werden seit 1998 jährlich mehr als 20 Bildungscamps zur Begabtenförderung in den Bereichen Mathematik, Natur, Philosophie und Schach organisiert.