PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 900289 (Thomas SCHULZ)
  • Thomas SCHULZ
  • Hospeltstraße 32
  • 50825 Köln-Ehrenfeld
  • http://www.tsc-komm.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Schulz
  • +49 (171) 8686482

WDL-Aviation verstärkt Flotte um weitere BAe 146-200

Weiteres Passagierflugzeug soll alsbald für Kunden zur Verfügung stehen I WDL-Flotte schrittweise weiter ergänzen und ausbauen I "Jedem Kunden das passende Flugzeug anbieten können"

(PresseBox) (Köln, ) Die am Flughafen Köln/Bonn ansässige WDL-Aviation, seit Herbst 2017 ein Unternehmen der ZEITFRACHT Gruppe, verstärkt seine Flotte um eine zusätzliche British Aerospace BAe 146-200. Das Flugzeug mit Kapazität für 100 Passagiere ist unter der Kennung D-AZFR registriert. Verkäufer ist die britische Chartergesellschaft Cello Aviation mit Basis am Birmingham Airport. Über den Kaufpreis der Maschine wurde Stillschweigen vereinbart.

„Das weitere Passagierflugzeug soll so bald als möglich unseren Kunden EasyJet zur Verfügung stehen,“ so Wolfram Simon, Geschäftsführer der ZEITFRACHT-Gruppe.

An den Plänen, mit WDL-Cargo das Frachtgeschäft zu reaktivieren, hält er fest: „Wir wählen derzeit so gründlich wie nötig das neue Muster aus, mit dem wir künftig sowohl den Bedarf an Passagier- als auch an Frachtkapazitäten bedienen wollen“.

„Unser ambitioniertes Ziel ist es, jedem der bestehenden als auch der künftigen Kunden das für ihn passende Flugzeug anbieten zu können“, so Walter Böhnke, Geschäftsführer der WDL Aviation, weiter. „Dazu ergänzen wir schrittweise unsere Flotte und bauen diese weiter aus.“

Über die ZEITFRACHT Gruppe
Die Zeitfracht Gruppe ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen in der dritten Generation mit rund 1.000 Mitarbeitern und Hauptsitz in Berlin.
Das Unternehmen ist hauptsächlich in den drei Geschäftsfeldern Logistik, Luftfahrt und Immobilienwirtschaft tätig und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 200 Millionen Euro.

Über WDL-Aviation
Die WDL-Aviation wurde 1974 gegründet und hat ihren Sitz am Flughafen Köln/Bonn. Der Gründer, Theodor Wüllenkemper, nahm 1955 – unmittelbar nach der Lufthansa und noch vor der LTU – den Betrieb von Arbeits- und Ausbildungsflügen auf.

Website Promotion