Neuausrichtung des Versandhändlers „pötschke.de“ weiter vorantreiben

Frühjahrs-Saison erfolgreich gemanagt l Strukturierten Investorenprozess aufgesetzt l Eigenverwaltung im Insolvenzverfahren für Gärtner Pötschke GmbH angeordnet

(PresseBox) ( Kaarst, )
Das zuständige Amtsgericht Düsseldorf hat mit Wirkung zum 1. Mai 2019 das Insolvenzverfahren der Gärtner Pötschke GmbH eröffnet, die weitere Eigenverwaltung angeordnet und Dr. Frank Kebekus von der Kanzlei Kebekus & Zimmermann zum Sachwalter bestellt.

Der Geschäftsbetrieb des Versandhändlers für Pflanzen, Saatgut, Blumenzwiebeln sowie Produkte aus den Bereichen Gartenbedarf und Gartenfreizeit wird uneingeschränkt fortgeführt.

 „In den vergangenen Wochen haben wir – unterstützt von konstruktiv agierenden Lieferanten, treuen Kunden und einer hochengagierten Belegschaft – den Geschäftsbetrieb stabilisiert und eine bislang wirtschaftlich erfreulich erfolgreiche Frühjahrs-Saison gemanagt“, erläutert Sanierungsgeschäftsführer Dr. Thomas Kluth von Kluth Rechtsanwälte. „Zwischenzeitlich haben wir Saxenhammer & Co. mit der Aufgabe betraut, in einem strukturierten Prozess kompetente Investoren für ‚pötschke.de‘ zu identifizieren“.

„Ein gutes Dutzend interessierter Investoren haben bereits ihr Interesse bekundet, die Zukunft von ‚pötschke.de‘ mitzugestalten“, erklärt Geschäftsführerin Cornelia Pötschke-Kirchhartz.

Die grundsätzliche Idee, das Traditionsunternehmen vom renommierten Versandhändler zum zukunftsfähigen Online-Händler weiter zu entwickeln, fasziniert verschiedene Investorengruppen aus der grünen Branche, aus dem Bereich E-Commerce oder auch Finanzinvestoren. Der im Jahr 2017 von den Geschäftsführern Bernd Brodeßer und Dr. Dirk Deppe eingeleitete Restrukturierungsprozess stößt auch wegen einer engagierten, verjüngten Führungsmannschaft auf reges Interesse. Gemeinsam mit der Belegschaft ist das mittelfristige Ziel entwickelt worden, saisonunabhängiger auch jüngeren Kunden an 365 Tagen im Jahr „Green Solutions“ anbieten zu können.

„Im Interesse der Belegschaft, des Standorts und des Unternehmens sollte der Investorenprozess dazu führen, dass der künftige Partner die Planungen für das Geschäftsjahr 2020 bereits maßgeblich mitgestalten kann“, ergänzt Pötschke-Kirchhartz.

Das im Jahr 1912 gegründete Unternehmen ist einer der ältesten Versandhändler Deutschlands und einer der größten Arbeitgeber in Kaarst. „Gärtner Pötschke“ erwirtschaftete zuletzt mit einer Stammbelegschaft von 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 40 Millionen Euro.
 
Beraterteam Kluth Rechtsanwälte
Markus Küthe, Partner, Restrukturierung, Insolvenz
Max K. Hasenclever, LL.M., Partner, Restrukturierung, Handels- und Gesellschaftsrecht
Rebecca Piechowiak, Partnerin, Restrukturierung, Handels- und Gesellschaftsrecht

Team Saxenhammer & Co.
Matthias Grau, Partner
Ulrike Bude, Associate

Sachwaltung
Dr. Frank Kebekus, Insolvenzrecht
Frank Schwarzer, Insolvenzrecht
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.