Siemon präsentiert abgewinkelte Patchfelder für das Intelligente Infrastrukturmanagement

Troisdorf, (PresseBox) - Siemon, internationaler Anbieter von Netzwerkverkabelungslösungen, erweitert seine Intelligente Infrastruktur-Management (IIM) Lösung MapIT G2 um abgewinkelte Smart Patch Panel (SPP). Die neuen Patchfelder ermöglichen eine intelligente Überwachung der Infrastruktur direkt auf dem Panel, und die neue abgewinkelte Form vereinfacht die Kabelführung bei hoher Packungsdichte. Für das Verlegen selbst großer Mengen Patchkabel werden keine zusätzlichen Kabelführungen am Rack benötigt.

Das neue Design unterstützt Netzwerk- und Rechenzentrumsverantwortliche bei Management, Überwachung und Sicherung der IT-Infrastruktur auf der physikalischen Ebene. Eine innovative intelligente Anschlusstechnik, benutzerfreundliche Master Control Panels und MapIT Software ermöglichen ein Echtzeit Tracking und Reporting aller Aktivitäten auf der physikalischen Ebene im gesamten Netzwerk.

Die MapIT G2 SPPs besitzen einen integrierten LCD Bildschirm, der Informationen zu Verbindungsstatus, Diagnose und dynamischem Label anzeigt. Der Techniker erhält über das LCD Display genauere Instruktionen als mit den einfachen LEDs oder herkömmlichen Patchfeldern ohne Intelligenz. Patchfelder können in Echtzeit überwacht und auf dem Bildschirm angezeigt werden, zusätzlich lässt sich über das LCD Display eine Diagnose durchführen. Der für die Fehlersuche notwendige Zeitaufwand reduziert sich dadurch erheblich und Arbeitsabläufe werden beschleunigt.

Neben den intelligenten Funktionen ermöglicht die abgewinkelte 24-Port 1 HE Version des neuen SPP eine direkte Kabelführung in vertikale Kabelmanager, wodurch auf eine zusätzliche horizontale Kabelführung verzichtet werden kann. Dies spart wertvollen Platz im Rack und maximiert die Packungsdichte im Rechenzentrum.

Mit dem MapIT G2 System von Siemon erhöht sich die Packungsdichte um 80 % im Vergleich zu anderen IIM-Systemen. Damit wird weniger kostspieliger Platz im Rack oder Schrank für das Infrastrukturmanagement auf der physikalischen Ebene benötigt und demzufolge weniger Stellfläche im Rechenzentrum. Während vergleichbare Systeme zum Management von 20.000 Ports bis zu 60 HE beanspruchen können, benötigt MapIT G2 für die gleiche Portanzahl nur 7 HE.

Neben dem kompakten Design, reduziert sich mit MapIT G2 auch der Energiebedarf um 75 % gegenüber anderen IIM-Systemen. Damit gekoppelt ist eine deutlich verminderte Wärmebildung und verbesserte Energieeffizienz der Wärmemanagementsysteme im Rechenzentrum.

Das neue abgewinkelte MapIT G2 Smart Patch Panel ist in der Konfiguration für die geschirmte und ungeschirmte Kategorie 6A (Klasse EA) sowie ungeschirmte Kategorie 6 (Klasse E) erhältlich. Es wird als voll funktionales SPP mit bereits integrierter Elektronik geliefert oder als für ’Intelligenz vorbereitete’ Variante, die zu Beginn wie ein Standard-Patchfeld genutzt wird. Die Intelligenz kann zu einem beliebigen Zeitpunkt vor Ort ergänzt werden. Dieser einfache und kosteneffektive IIM Migrationspfad eignet sich besonders für Anwender, die den Einsatz von IIM-Systemen für die Zukunft ins Auge fassen und die Patchfelder später zu intelligenten SPPs aufrüsten wollen. Die MapIT G2 Elektronik lässt sich dann einfach und ohne Eingriff in die Horizontalverkabelung oder die bereits angeschlossenen Patchkabel einbauen.

Weitere Informationen zur Intelligenten Infrastruktur-Managementlösung MapIT G2 von Siemon unter www.siemon.com/uk/mapitg2

The Siemon Company LLC

Siemon™ wurde im Jahr 1903 gegründet und ist führender Anbieter von Netzwerk-Verkabelungslösungen aus Kupfer und Glasfaser mit höchstem Anspruch an Qualität und Performance. Seine internationalen Vertriebsniederlassungen und Distributionspartner bilden ein weltumspannendes Servicenetz. Siemon ist für die herausragende Leistungsfähigkeit seiner Verkabelungssysteme bekannt, die höchste Effizienz und Rentabilität gewährleisten. Zum Produktportfolio zählt die branchenweit größte Auswahl an geschirmten und ungeschirmten Twisted-Pair Kupferkabelsystemen der Kategorien 5e/Klasse D, 6/Klasse E, 6A/Klasse EA, 7/Klasse F sowie 7A/Klasse FA. Die Glasfaser-Verkabelungssysteme umfassen sowohl Multimode- als auch Singlemode-Systeme. Daneben hat das Unternehmen spezielle Produkte für den Netzzugang im Enterprise-Bereich und in der gehosteten Rechenzentrumsumgebung entwickelt. Zur Bereitstellung von Komplettlösungen für diese Marktsegmente arbeitet Siemon vielfach mit anderen industrieführenden Unternehmen als Kooperationspartner zusammen. Mehr als 400 aktive Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sind das Ergebnis umfangreicher Investitionen der Siemon Labs in R&D sowie in die Ausarbeitung von Industriestandards. Dies unterstreicht zugleich das langfristige Engagement des Unternehmens im Dienste der Kunden und der Industrie.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.