Embedded Development Kits für NVIDIA® Jetson Nano™: MIPI CSI-2

(PresseBox) ( Bremen, )
Die vormontierten Entwicklungskits von The Imaging Source für NVIDIA® Jetson Nano™ liefern Plug-and-Play-Effizienz für die schnelle Entwicklung von Embedded Vision- und KI-Projekten für Anwendungen in Logistik, Automatisierung und industriellem Internet der Dinge (IIoT). Die Sony-Sensor-Kameramodule der Kits bieten eine außergewöhnliche Bildqualität und Farbtreue und gewährleisten ein nachhaltiges Anwendungsdesign.

Die angebotenen Entwicklungskits sind mit einer geflashten SD-Karte ausgestattet, die alle notwendigen MIPI CSI-2- oder FPD-Link III-Treiber und ein kundenspezifisches System-Image enthält. Dieses Image verfügt über bedeutende Komfortfunktionen wie z.B. Jupyter-Notebooks, die es Entwicklern ermöglichen, über GStreamer-Elemente und schnell mit dem Kamerasensor zu arbeiten. Alle Sensoren verwenden entweder das Standard video4linux API oder NVIDIAs proprietäres API, dass auf dem libargus Programmierinterface basiert Das video4linux interface liefert RAW Videodaten und ermöglicht die direkte Kontrolle aller Sensor Parameter.

Unter Benutzung des auf allen Jetson Plattformen zur Verfügung stehenden Hardware ISPs (Image Signal Prozessor) liefert das NVIDIA libargus interface der Anwendung einen vorverarbeiteten Video Datenstrom. Hierbei übernimmt der ISP u. a. das Debayering, Farbkorrektur und Weißabgleich. The Imaging Source stellt eine Default-Konfigurationsdatei für den ISP zur Verfügung. Benutzt man das GStreamer interface für libargus kann die Applikation eine Schnittstelle zum NVIDIA's Standard Jetson Ecosystem Software Stack herstellen. Dies ermöglicht die effiziente Integration in leistungsfähige Image Processing Frameworks wie DeepStream, Visionworks und andere.

Das vormontierte Entwicklungskit enthält:
  • NVIDIA Jetson Nano-Entwicklerboard
  • Sony-Sensormodule
  • M12 Objektive
  • Geflashte SD-Karte
  • Dediziertes Lüftersystem zur Vermeidung thermischer Drosselung
NVIDIA Jetson Nano für MIPI
  • Direkte Kamera-Prozessor Verbindung
  • Kleinster Formfaktor
  • Max. Kabellänge: 30 cm
NVIDIA Jetson für FPD-Link III
  • Kabellänge: bis zu 15 m
  • Power over Coax
  • Kameragehäuse mit IP67-Schutzklasse verfügbar
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.