Diktiersoftware von Thax Software läuft an 12.000 Arbeitsplätzen in der Justiz

Bericht vom Deutschen EDV-Gerichtstag 2010

Blackberry Findentity Mobile Dictate (PresseBox) ( Saarbrücken, )
Thax Software hat in diesem Jahr nochmals über 1.500 Arbeitsplätze seiner Diktiersoftware "Findentity Dictate" für die Justiz in Nordrhein-Westfalen (NRW) ausgeliefert. Insgesamt wird die Software damit an über 12.000 Arbeitsplätzen der Gerichte und Staatsanwaltschaften in NRW verwendet. Das System wird heute und morgen auf dem Deutschen EDV-Gerichtstag in Saarbrücken gezeigt.

Seit der bisher größten Ausschreibung zur Justizmodernisierung in Deutschland vor drei Jahren stattet Thax Software die Justiz in NRW mit seinem digitalen Diktiersystem aus.
Digitales Diktieren bedeutet die Aufnahme von Sprache direkt in den Computer. Dadurch wird ein professionelles Diktatmanagement und optional die Möglichkeit der Umsetzung in Text durch eine Spracherkennungssoftware ermöglicht.

Die entscheidenden Argumente für die Software von Thax Software waren neben der Wirtschaftlichkeit die einfache Bedienung, die Optimierung des Workflows sowie die Möglichkeit der Integration von Radiofrequenz-Identifikation (RFID). RFID ermöglicht die Kennzeichnung von Akten mit einem Chip, der batterielos ausgelesen werden kann. Dadurch wird die bearbeitete Akte erkannt und das Diktat automatisch zugeordnet. Die Verwendung der RFID-Technik ist in NRW optional und wird durch einige Gerichte, wie zum Beispiel das Landgericht Detmold, bereits verwendet.

Thax Software ist einer der führenden Anbieter im Bereich Diktatmanagement in Deutschland. Ergänzend zu dem Diktiersystem für den PC zeigt das Berliner Softwareunternehmen auf dem EDV-Gerichtstag mit "Findentity Mobile Dictate" eine Lösung zum professionellen mobilen Diktieren mit einem BlackBerry-Smartphone. Als Neuheit wird ferner eine zusammen mit dem Datenbankanbieter LexisNexis entwickelte Anwendung gezeigt, die dessen Rechtsdatenbank mit über 1,3 Millionen Gesetzesnormen und 800.000 Urteilen im Volltext mobil auf dem BlackBerry-Smartphone verfügbar macht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.