Weiden sicher umzäunen - mit T-Pfosten von Texas Trading aus umgewalzten Eisenbahnschienen

T-Pfosten leichtes Einschlagen (PresseBox) ( Windach, )
Jetzt mit dem Frühling hat auch wieder die Weidezeit begonnen. Die Freude bei Mensch und Tier ist groß. Für den Tierhalter bedeutet der Beginn der Weidezeit jedoch auch, die vorhandenen Elektrozäune zu überprüfen und zu warten bzw. neue Weidezäune zu errichten. Mit dem T-Pfosten bietet Texas Trading ein flexibles Zaunsystem aus umgewalztem Eisenbahnstahl – ein Garant für lange Lebensdauer. Der Zaun eignet sich speziell auch zum Nachbessern ideal: Alte Zäune können mit T-Pfosten Stück für Stück repariert und somit für die Zukunft hütesicher gemacht werden. 

Zukunftsorientierter Zaunbau mit dem T-Pfosten-System von TEXAS TRADING

„Wir sind der Auffassung, dass der beste Weidezaun der Weidezaun ist, an den man nicht ständig denken muss“, so Peter Riedel, Geschäftsführer von TEXAS TRADING. Das T-Pfosten-System aus den USA ist einerseits höchst stabil und dabei gleichzeitig verhältnismäßig leicht einzuschlagen bzw. herauszuziehen. Der T-Pfosten kann als robuster Streckenpfosten oder mit dem Wedge-Loc-System als stabile Zaunecke genutzt werden.

„Der T-Pfosten ist oft kopiert worden und bleibt doch einzigartig.“ Produziert wird er aus ehemaligen Eisenbahnschienen in den USA von einem Walzwerk mit langjähriger Erfahrung, auf speziell abgestimmten Walzstöcken und in einem jahrelang ausgereiften Fertigungsprozess. Der breit und tief ausgewalzte Querschnitt gibt dem Pfosten seine hohe Formstabilität und Biegefestigkeit. Die Oberfläche wird durch Tauchlackierung und Einbrand geschützt.

Der T-Pfosten hält in allen Böden. In Sand- und Moorböden sollte er etwas tiefer eingeschlagen werden. Der große Kern aus hartem Stahl setzt Schläge in effektiven Vortrieb um. Die dreireihig vernietete Ankerplatte sorgt für sofortigen Halt nach dem Einschlagen.

Erhältlich sind die Pfosten in Längen von 1,50 m bis 2,40 m, auf Anfrage auch bis 3,60 m. Je nach Gelände und Leitermaterial werden die Pfosten in einem Abstand von drei bis zehn Metern gesetzt. Die Isolatoren werden einfach aufgeklipst und sitzen stramm.

Mit T-Pfosten lassen sich jahrelang haltbare Zäune herstellen. Gemeinsam mit dem richtigen Weidezaungerät wie dem SUPRADUR von TEXAS TRADING sowie einem Zaunprüfsystem wie dem Fency V6 entsteht eine nahezu ausbruchssichere Umzäunung.

Weiterführende Informationen zu Weidezäunen im Allgemeinen und den T-Pfosten im Speziellen unter http://texas-trading.de/texas-trading.de/blog/detail/sCategory/118/blogArticle/11 und http://texas-trading.de/texas-trading.de/weide/elektrozaun/pfosten/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.