Auch für Ihr Team interessant, ein Notfallseminar in Ihrer Zahnarztpraxis

Die Nachfrage steigt stetig:

Notfallsemeinar (PresseBox) ( Bad Iburg, )
Haben Sie auch einige Patienten, die in eine Risikogruppe einzustufen sind, z.B. auf­grund von Herz-Kreislauf-Vorerkran­kun­gen? Viele Zahnärzte kennen das ungute Gefühl, wenn bei diesen Patienten eine längere Behandlung ansteht. Wird Alles gutgehen? Hoffentlich klappt mir mein Patient nicht im Stuhl zusammen!

Bei einem akuten Zwischenfall im Behand­lungs­­stuhl liegt das Problem oft nicht bei der Ausrüstung, sondern beim Praxis-Team selbst. Mit Notfallkoffer und Sauerstoff sind viele Praxen ausgerüstet. Ein reibungsloses, geordnetes und zügiges Notfall-Management scheitert zumeist an der fehlenden Übung im Umgang mit derartigen Situationen.

In der Vergangenheit galten Notfall­seminare für Zahnärzte als die Exoten unter den Schulungen. Sie wurden nur von Praxen gebucht, die schlechte Erfahrungen mit dem eigenen »Können« gemacht haben. Heutzutage ist dies ganz anders. Ein gemeinsames Team-Training der ärztlichen Basis­maßnahmen, mit der eigenen Notfallausrüstung, gehört für viele Praxen in jede Jahresplanung.

Spezielle Notfallseminare für Zahnarztpraxen werden gelegentlich von den Kammern angeboten. Viele Dental-Depots bieten regelmäßig Termine an. Bewährt haben sich Kurse in kleinen Gruppen mit 15 Teilnehmern. Wichtig ist, dass die Basismaßnahmen »sitzen«. Deshalb ist ein Seminar aus Theorie und Praxis für die praktischen Übungen zu empfehlen. Einige notfall­medizinische Maß­nahmen dürfen am kreis­lauf­stabilen Probanten geübt werden. Das Training der cardio pulmonalen Reanimation wird am Übungs­phantom durchgeführt.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.