testo 320: Mit wenigen "Klicks" zur Heizungsdiagnose

Effiziente Abgas-Analysen mit nur einem Gerät

Mit wenigen "Klicks" zur Heizungsdiagnose. Das Abgas-Analysegerät testo 320. Bild: Testo AG
(PresseBox) ( Lenzkirch, )
Mit dem neuen Abgas-Analysegerät testo 320 präsentiert die Testo AG ein qualitativ hochwertiges Multifunktionsgerät, das einfach in der Handhabung und variabel einsetzbar ist. Klar strukturierte und standardisierte Menüs sowie ein hochauflösendes Farbdisplay vereinfachen die Bedienung wesentlich. Eine große Auswahl von Sonden gewährleistet den variablen Einsatz für unterschiedliche Messverfahren. Der Gerätespeicher fasst bis zu 500 Messwerte, die mit dem Softwareprogramm "easyheat" effizient verwaltet werden können.

Die Energieeffizienz ist angesichts steigender Kosten und im Interesse des Klimaschutzes das Gebot der Stunde. Voraussetzung hierfür sind u.a. optimal geregelte Feuerungsanlagen und Brenner, die effizient arbeiten und den immer strengeren gesetzlichen Grenzwerten für Energieverbrauch und Emissionen gerecht werden. Das neue Abgas-Analysegerät testo 320 ermöglicht mit seiner einfachen Handhabung die präzise Installation und Einstellung der Anlage und gewährleistet somit den effizienten Betrieb.

Das Analysegerät verfügt über zwei Messzellen für Sauerstoff und Kohlenmonoxid sowie über einen weiteren Eingang für einen Sensor, der die Verbrennungslufttemperatur misst. Dieser ist standardisiert als Stecker direkt am Gerät ausgeführt, optional kann er auch per Kabel angeschlossen werden. Zusammen mit dem in der Abgas-Sonde integrierten Sensor werden damit sämtliche relevanten Parameter einer Verbrennung gemessen. Das testo 320 berechnet auf dieser Datenbasis automatisiert alle relevanten Abgas-Messgrößen wie Abgasverlust, Wirkungsgrad und CO2-Wert (Kohlendioxid).

In der Abgas-Sonde ist ein Drucksensor integriert, mit dem eine Zugmessung durchgeführt werden kann. Diese stellt sicher, dass das Abgas durch den Unterdruck korrekt durch den Kamin abgeleitet wird.

Die Verwendung des Schlauchanschluss-Sets ermöglicht mit Abgassensor die Durchführung der Gasdruckmessung. Hierbei wird die Differenz zwischen dem Druck in der Gasleitung und dem Umgebungsdruck gemessen. Der gewonnene Messwert wird mit den vom Hersteller vorgegebenen Daten für Gasfließdruck und Gasruhedruck verglichen und für die Einstellungen der Anlage verwendet.

Das intelligente Sondenkonzept

Der Messgerätehersteller Testo bietet für das testo 320 eine Auswahl von Sonden, mit denen weitere Messverfahren möglich sind. So kann zum Beispiel mit der Gasleck-Suchsonde austretendes Gas an einer defekten Gasleitung detektiert oder mit der CO-Umgebungssonde der Kohlenmonoxidgehalt in der Umgebungsluft des Brenners ermittelt werden. Der Anwender erhält alle relevanten Werte zur Überprüfung und Einstellung einer Heizungsanlage auf einem Gerät geliefert.

Besonders einfach funktioniert beim testo 320 der Sondenanschluss bzw. -wechsel. Alle Sonden werden über einen Schnellverschluss verbunden, sämtliche Gaswege mit nur einem Handgriff am Gerät angeschlossen. Das Sondenrohr wird beim Austausch einfach auf den Sondengriff aufgesteckt und eingerastet. Die Filter, die im Handgriff der Sonde untergebracht sind, können ohne Werkzeug erreicht und ausgetauscht werden.

Einfache Bedienung und Datenverwaltung

Die übersichtlich strukturierten Messmenüs und die standardisierten Menüabläufe vereinfachen die Messungen mit dem testo 320 wesentlich. Zusätzlichen Bedienkomfort bietet das hochauflösende Farbdisplay. Es gibt eine feine Darstellung der Messverläufe wider und ist selbst unter suboptimalen Bedingungen sehr gut ablesbar.

Das Gerät verfügt über einen integrierten Speicher für bis zu 500 Messprotokolle. Diese können via Bluetooth-, USB- oder Infrarot-Schnittstelle auf einen PDA oder PC mit der Software "easyheat" übertragen werden. Das Programm übernimmt das Datenmanagement und eröffnet vielfältige Möglichkeiten für die Verwaltung der Kundendaten und Messwerte.

Für den Ausdruck der Protokolle direkt am Messort stehen Bluetooth- und Infrarot-Drucker zur Verfügung.

Weitere Vorteile des qualitativ hochwertigen Geräts sind die langen Akku-Laufzeiten von bis zu acht Stunden sowie die automatische Nullung der Gas-Sensoren. Damit ist das Gerät nach dem Einschalten innerhalb von nur 30 Sekunden betriebsbereit.

Weitere Informationen unter: www.testo.de/320
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.