Ursachenforschung im Fall Tönnies

Sicherheits-Berater: "Umluftproblem Klimaanlagen in Fachkreisen lange bekannt"

Sicherheits-Berater Ausgabe 8 vom 15.04.2020 (Titelseite) (PresseBox) ( Bonn, )
Bereits am 15. April 2020 hat der Sicherheits-Berater auf die Gefahr von Coronaviren in Klimaanlagen aufmerksam gemacht. Ein Autor des Sicherheits-Berater, Peter Schmidt (zugleich Sicherheitsberater bei der Von zur Mühlen'sche GmbH), hatte damals in Heft 8/2020, S. 147f., die aktuell geltenden Normen und Empfehlungen gesichtet, analysiert und im Fachbeitrag "Coronaviren in Klimaanlagen?" veröffentlicht. Der Artikel steht auf www.sicherheits-berater.de online.

Schmidt hatte auf Basis seiner Recherchen unter anderem die drei Empfehlungen der Federation of European Heating, Ventilation and Air Conditioning Associations (REHVA) für den allgemeinen Umgang mit Klimaanlagen in der Pandemiezeit aufgegriffen:
    Erhöhung der Außenluftzufuhr
    Ausreichende Luftfeuchte
    Keine Verwendung von Umluft
Die Erkenntnisse und Empfehlungen, die der Redakteur und Klimaspezialist Peter Schmidt aufgegriffen hat, sind in der Fachwelt nicht unbekannt. Wie sich die Situation derzeit laut Medienberichten darstellt, hat aber der Fleischverarbeitungskonzern Tönnies offenbar tragischerweise alle drei Empfehlungen nicht beachtet.

Wir stellen den Fachbeitrag daher gern noch einmal zur freundlichen Beachtung und Weiterverbreitung frei zugänglich online, um möglichst vielen Gesundheits- und Sicherheitsverantwortlichen sowie Klimaanlagenbetreibern die hilfreichen Lösungsansätze im Kampf gegen das Coronavirus erneut an die Hand zu geben.

Aber auch für medizinische Fachkräfte ist der Beitrag hilfreich, da das Verständnis zur technischen Ausführung von Klima- und Lüftungstechnik und deren Wirkweisen zur Coronaausbreitung vermittelt wird.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.