Wie sinnvoll sind Prepaid-Basis-Tarife der Netzbetreiber?

Sie eignen sich vor allem für Wenignutzer sowie für ein Zweitgerät

Berlin/Göttingen, (PresseBox) - Prepaid-Tarife mit keinen oder sehr geringen laufenden Kosten eignen sich vor allem für Wenignutzer. Die Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica bieten solche Prepaid-Basis-Tarife an, sie unterscheiden sich jedoch stark. David Rist vom Onlinemagazin teltarif.de erklärt: "Mobilfunk-Discounter bieten Prepaid-Basis-Tarife sicherlich günstiger an als die Netzbetreiber. Dennoch können die Einsteiger-Tarife der Netzbetreiber sinnvoll sein. Vor allem, wenn innerhalb des entsprechenden Netzes günstig oder sogar kostenfrei telefoniert werden soll."

Der Tarif MagentaMobil Start XS ist der kleinste Tarif im Prepaid-Segment der Deutschen Telekom. Er ist zwar der preiswerteste Tarif des Netzbetreibers, kommt jedoch nicht ohne Grundgebühr aus. So wird alle 28 Tage ein Grundentgelt von 2,95 Euro erhoben. Inkludiert sind dafür eine Telefon- und SMS-Flat in das Mobilfunknetz der Telekom sowie zu einer ausgewählten deutschen Festnetznummer, welche festgelegt werden muss. Rist sagt: "Vodafone erhebt für den Prepaid-Einsteiger-Tarif CallYa Talk&SMS keine monatliche Grundgebühr.

Jedoch sind hier keine Inklusivleistungen enthalten." Die sogenannte o2-Freikarte gibt es ebenfalls ohne monatliches Grundentgelt. Zudem gibt es ein Startguthaben von einem Euro, wodurch die SIM-Karte direkt verwendet werden kann.

Zwar spielt die mobile Datennutzung für Wenignutzer häufig eine untergeordnete Rolle, in Zeiten von Messenger-Diensten wie WhatsApp und Co., kann jedoch Bedarf an mobilem Datenvolumen bestehen. Rist führt aus: "Die Prepaid-Basis-Tarife der Telekom und o2 können durch Tages-Flatrates erweitert werden - pro Tag kosten 25 bzw. 30 Megabyte Datenvolumen 99 Cent. Dies ist alles andere als preiswert. Daher eignen sich die Tages-Flatrates nur für die eintägige Nutzung." Attraktiver ist die Internet-Option von Vodafone, welche für 2,99 Euro 150 Megabyte mitbringt und 28 Tage lang zur Verfügung steht. "Wer seinen Prepaid-Tarif auch im EU-Ausland verwenden möchte, kann vor allem die Tarife der Telekom und Vodafone nutzen. Die gebuchten Optionen und Leistungen sind ohne Aufpreis im EU-Ausland verfügbar", so Rist.

Weitere Details zu den einzelnen Tarifen finden Sie unter:
https://www.teltarif.de/prepaid-basis-tarife

Website Promotion

teltarif.de Onlineverlag GmbH


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.