Rückkehr des "Black Friday" für Schnäppchenjagd in Deutschland?

Bislang liefen Verkäufer Gefahr, abgemahnt oder verklagt zu werden

Berlin/Göttingen, (PresseBox) - Die Bezeichnung der Rabattaktion 'Black Friday' soll künftig wieder in Deutschland von allen Händlern genutzt werden dürfen. Der 'Black Friday' wurde bereits vor 66 Jahren in den Vereinigten Staaten eingeführt. Direkt nach Thanksgiving, ab dem vierten Donnerstag des Novembers, werden zahlreiche Schnäppchen angeboten. Anbieter aus aller Welt haben nach und nach diese Aktion übernommen und auch hierzulande können die Sparfüchse seit 2006 zum Beginn des Weihnachtsgeschäfts auf die Pirsch gehen. Einen Dämpfer bekam die Rabattaktion durch die chinesische Super Union Holdings Ltd., welche sich 2015 die Markenrechte am 'Black Friday' sicherte. André Reinhardt vom Onlinemagazin teltarif.de führt aus: "Bislang liefen Verkäufer, die Shopping-Deals unter dem Namen 'Black Friday' anboten, Gefahr, von der Super Union Holdings Ltd. abgemahnt oder verklagt zu werden, wenn sie Rabattaktionen unter dem Namen 'Black Friday' anpriesen. Als Konsequenz benannten die Verkäufer ihre Aktionen schlicht um, etwa in Cyber Days oder Black Week."

Die Entscheidung des Deutschen Marken- und Patentamts über Löschanträge aufgrund unerlaubter Nutzung des Markennamens ist nun gefallen. Reinhardt weiß: "Die Bezeichnung hätte laut des Deutschen Marken- und Patentamts gar nicht eingetragen werden dürfen, da der Begriff 'Black Friday' schon lange vorher genutzt wurde. Sowohl von den Konsumenten als auch von den Verkäufern. Zudem sei kein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung als Black Friday tituliert, sondern lediglich der Zeitpunkt einer Rabattaktion." Die Super Union Holdings Ltd. gibt wohl aber noch nicht auf und prüft derzeit ihre Optionen. teltarif.de hält Sie über die weitere Entwicklungen auf dem Laufenden.

Den kompletten Artikel zum Thema finden Sie unter: http://www.teltarif.de/...

 

Website Promotion

teltarif.de Onlineverlag GmbH

teltarif.de bietet Ihnen am Standort Berlin Radiointerviews in Studioqualität per SIP über die Software LUCI an. So können Sie jederzeit - auch kurzfristig - auf unser Expertenwissen zurückgreifen. Sie müssen kein Studio buchen oder einen Reporter zu uns schicken, um eine angemessene Sprachqualität zu erhalten. Beides ist natürlich auch weiterhin möglich. Wenn Sie ein Interview für O-Töne oder ein Live-Gespräch on air wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Kommunikation":

So sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus

Der di­gi­ta­le Ar­beits­platz der Zu­kunft muss den Spa­gat zwi­schen den Wün­schen des End­an­wen­ders und der Si­cher­heit schaf­fen. Da­bei darf die Com­p­li­an­ce nicht au­ßer Acht ge­las­sen wer­den. Eben­so we­nig wie die Pri­vat­sphä­re des An­wen­ders und die Li­zen­zie­rung.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.