PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 761560 (teltarif.de Onlineverlag GmbH)
  • teltarif.de Onlineverlag GmbH
  • Brauweg 40
  • 37073 Göttingen
  • http://www.teltarif.de
  • Ansprechpartner
  • Falko Hansen
  • +49 (551) 51757-15

Kartendienste: Wer hat das beste Kartenmaterial?

Bei der Bedienung zwischen den Anbietern gibt es kaum Unterschiede

(PresseBox) (Berlin/Göttingen, ) Anstatt herkömmliche Atlaskarten zu durchforsten, um beispielsweise eine Straße oder einen Ort ausfindig zu machen, können Nutzer inzwischen auf zahlreiche Anlaufstellen im Internet zurückgreifen. Doch welcher Anbieter stellt das beste Kartenmaterial zur Verfügung und bietet eine komfortable Bedienung? Daniel Rottinger vom Onlinemagazin teltarif.de weiß: "Mit 'Google Maps' hat der Suchmaschinenanbieter einen Dienst entwickelt, der unter anderem auf vielen Firmenwebseiten zum Einsatz kommt. Dennoch lohnt sich ein Blick auf die Alternativen."

Neben 'Google Maps' gibt es Kartendienste wie 'Bing Maps', 'Open Street Maps' und 'Here Maps'. Letzterer bietet seine Navigationslösungen nicht nur als Smartphone-App, sondern auch im Internet an. Im Gegensatz zu den kommerziellen Anbietern finanziert sich 'Open Street Maps' aus freiwilligen Spenden von Unterstützern. Auch das Kartenmaterial wird in diesem Fall von der Nutzer-Community zusammengetragen. Bei der Bedienung zwischen den verschiedenen Anbietern gibt es wenig Unterschiede. Rottinger führt aus: "Bei fast allen Anbietern werden die Eingaben in der Suchmaske durch eine Auto-Vervollständigung ergänzt. Haben die Nutzer den gewünschten Ort gefunden, können sie durch Scrollen festlegen, wie nah sie am Geschehen sein möchten." Außerdem können die Verbraucher durch einen Linksklick den Mauszeiger zu einer Faust ballen und so durch die Straßen navigieren.

Nutzer, die schnell von A nach B gelangen wollen, können auf die Navigations-Funktion des jeweiligen Dienstes zurückgreifen. Teilweise stehen den Interessenten hierfür verschiedene Fortbewegunsmöglichkeiten - wie Fahrrad, Auto, öffentlicher Nahverkehr und zu Fuß - zur Verfügung. Außerdem können Nutzer auf 'Google Maps' bestimmte Areale auf der Karte bearbeiten und sich zusätzlich personalisierte Karten mit eigenem POI (Point of Interest) erstellen. Das Fazit von Rottinger: "Einen klaren Gewinner unter den Kartendiensten gibt es nicht." Dennoch kann festgehalten werden, dass 'Open Street Maps' gerade für den Besuch einer kleineren Ortschaft hilfreich sein kann. Hier ist das Kartenmaterial feingliedriger, als bei den kommerziellen Wettbewerbern. Jedoch müssen die Verbraucher der Community einen gewissen Vertrauensvorschuss einräumen.

Einzelheiten zu den Kartendiensten unter: http://www.teltarif.de/kartendienste

 

Website Promotion