PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 751440 (teltarif.de Onlineverlag GmbH)
  • teltarif.de Onlineverlag GmbH
  • Brauweg 40
  • 37073 Göttingen
  • http://www.teltarif.de
  • Ansprechpartner
  • Falko Hansen
  • +49 (551) 51757-15

GPRS und EDGE im Test: Welche Datendienste sind noch nutzbar?

Das GSM-Netz wird den aktuellen Anforderungen häufig nicht mehr gerecht

(PresseBox) (Berlin/Göttingen, ) Viele Verbraucher wollen von unterwegs aus ein Foto in sozialen Netzwerken hochladen, online Musik hören oder die günstigsten Benzinpreise in der Umgebung abfragen. Aber ist das auch möglich, wenn nur GPRS oder EDGE verfügbar sind? Markus Weidner vom Onlinemagazin teltarif.de erklärt: "In vielen ländlichen Regionen ist auch im Jahr 2015 das GSM-Netz noch das Maß aller Dinge - oder UMTS bzw. LTE stehen nur in einem Mobilfunknetz zur Verfügung, von dem die Interessenten keine SIM-Karte besitzen." teltarif.de testete, welche Datendienste noch nutzbar sind, wenn die UMTS- oder LTE-Versorgung nicht gegeben ist.

Die Deutsche Telekom hat bisher als einziger deutscher Mobilfunk-Netzbetreiber EDGE flächendeckend in ihrem GSM-Netz eingeführt. Bei Vodafone, o2 und E-Plus hingegen gibt es auch weiterhin Gebiete, in denen die Kunden nur GPRS nutzen können. Im Netz der Deutschen Telekom konnten während des Tests problemlos E-Mails verschickt und empfangen werden. Allerdings wurden neue Nachrichten in Messengern wie WhatsApp erst nach etwa 20 Sekunden angezeigt. "Beim Surfen mit dem Safari-Browser oder mit dem Internet Explorer dauerte der Seitenaufbau, selbst bei Webseiten, die für die mobile Nutzung optimiert wurden, mehrere Minuten", sagt Weidner. Dennoch konnten die Tester Webradio über die EDGE-Verbindung der Deutschen Telekom hören. Deutlich schlechter fielen die Testergebnisse im Netz von Vodafone aus. Weidner führt aus: "Vor allem in ländlichen Gegenden, wo die Kunden mangels UMTS- und LTE-Ausbau auf die 2G-Versorgung angewiesen sind, flossen die Daten sehr langsam." Trotzdem war es möglich, E-Mails auszutauschen und per Messenger zu chatten - jedoch nicht immer zuverlässig.

o2 hinterließ im GSM-Netz einen recht guten Eindruck. Das Mailen und Chatten funktionierte während des Tests gut. Allerdings dauerte auch hier das Surfen im Internet sehr lange. Teilweise bauten sich die aufgerufenen Webseiten nicht oder nur extrem langsam auf. Ebenfalls nahm das Aktualisieren von Daten in Apps wie Twitter, Facebook und Co. einige Zeit in Anspruch. "Der Netzzugang bei o2 war zwar langsam, aber anders als im Vodafone-Netz kontinuierlich nutzbar", so Weidner. Die Ergebnisse im E-Plus-Netz waren schlechter als bei der Telekom und o2, jedoch besser als im Vodafone-Netz. Das abschließende Fazit von Weidner: "Der Internet-Zugang über EDGE wird den aktuellen Anforderungen kaum noch gerecht. Mal eben den Kontostand abrufen oder Nachrichten online lesen - alles Dinge, die bei UMTS- oder LTE-Empfang selbstverständlich sind, die aber über EDGE nur langsam funktionieren."

Den ausführlichen Test gibt's unter:
http://www.teltarif.de/mobiles-internet-edge-gprs

Website Promotion