Bei Smart Grids IT-Sicherheit nicht vernachlässigen!

TeleTrusT-Informationstag "IT-Sicherheit im Smart Grid" am 23.05.2012 in Berlin

(PresseBox) ( Berlin, )
Deutschland setzt sich international an die Spitze nachhaltiger Energiepolitik: Mit der ehrgeizigen Zielsetzung von mindestens 30% erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch, einer Million Elektrofahrzeuge und einer Ausstattung von 80% aller Haushalte mit intelligenten Stromzählern, alles in Verbindung mit dem Um- und Ausbau der Stromnetze zu Smart Grids. Diese Vorhaben bedingen den verstärkten Einsatz von Informations- und Telekommunikationstechnik. TeleTrusT stellt in diesem Zusammenhang die Frage nach der IT-Sicherheit.

Der TeleTrusT-Informationstag "IT-Sicherheit im Smart Grid" am 23.05.2012 in Berlin richtet sich an Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung, insbesondere aus den Bereichen IT-Sicherheit, Energieversorgung und Datenschutz. Folgende Themen, die die Herausforderungen illustrieren, stehen im Mittelpunkt:

- Wie viel Informationssicherheit braucht das Smart Grid?
- Wege zu einem sicheren Smart Grid - IKT-Förderaktivitäten des BMWi
- Die 'Make or Buy'-Frage - Managed Security Services im Smart Grid
- Sichere Identitäten in Smart Grids
- Smart Metering - aber sicher! Wie moderne Zählertechnik Datenschutz und Datensicherheit gewährleisten kann
- Energie-Management-Gateway - Aktueller Status
- DIN ISO 27009 Informationssicherheit in Energienetzen - Deutsche Normungsinitiative zur IT-Sicherheit in Smart Grids.

Weitere Informationen auf http://www.teletrust.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.