Softwareupgrade für den DTCO: Schon wieder besser

Continental ist ein geprüftes Mitglied der "TOPLIST der Telematik"

Softwareupgrade für den DTCO: Schon wieder besser
(PresseBox) ( Hannover, )
Eng getaktete Touren, schmale Zeitfenster an den Abladestationen, strenge gesetzliche Vorgaben: Für Berufskraftfahrer ist Zeitdruck ein stetiger Begleiter. Entlastung bietet das Softwareupgrade des digitalen Tachographen VDO DTCO 4.0 von Continental.

Unterstützung auf ganzer Strecke

Effizienz ist die Grundvoraussetzung für erfolgreiche Logistik. Wer sich im Wettbewerb behaupten will, braucht daher Lösungen, die helfen, Prozesse zu optimieren und Kosten zu senken. Dass diese nicht immer teuer oder erklärungsbedürftig sein müssen, beweist das Softwareupgrade des intelligenten Tachographen von Continental. Dabei setzt die neue Version 4.0e genau dort an, wo am meisten mit dem Tachographen gearbeitet wird: in der Fahrerkabine. Entsprechend wurde das Upgrade im engen Austausch mit Lkw-Fahrern entwickelt und geht explizit auf ihre Anforderungen und Bedürfnisse ein. Das Upgrade bringt daher neue Funktionen ins Fahrzeug, die den Arbeitsalltag von Fahrern deutlich erleichtern. Davon profitieren auch die Flottenmanager.

Vor der Fahrt: Mehr Performance

Wichtigster Punkt: mehr Zeit. Denn mit dem Softwareupgrade wurde die Gesamtperformance des DTCO stark verbessert. Das zeigt sich etwa am Handling der Fahrerkarte, das deutlich beschleunigt wurde. Das Fahrzeug ist nun schon abfahrbereit, während die Karte im Hintergrund noch vollständig eingelesen wird. Ebenfalls neu ist, dass manuelle Einträge unterschiedlicher Fahrer nun ohne lange Verzögerung direkt hintereinander durchgeführt werden können – besonders praktisch bei Fahrzeugen mit Mehrfachbesatzung. In beiden Fällen entfällt damit lästige Wartezeit für die Fahrerinnen und Fahrer. Beschleunigt wurden aber auch Komfortfunktionen wie die automatische Einstellung von Fahrersitz, Rück- und Außenspiegel für jeden Fahrer. Immer mehr neue Fahrzeugmodelle ermöglichen dieses Feature, das bereits bei früheren Generationen des DTCO verfügbar war.

Mehr Zeit gibt es hingegen für manuelle Nachträge der Arbeitszeiten: Das Upgrade verlängert die Frist auf ganze zehn Minuten – das bietet Fahrern mehr Flexibilität und verhindert Fehleinträge……………… Lesen Sie hier weiter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.