Neues Telematik-System zur mobilen Auftragsabwicklung von LOSTnFOUND

LOSTnFOUND bietet eine neue Erweiterung für seine Telematiksysteme an / Die mobile Lösung "LOSTnFOUND MISSION" steuert automatisch Aufträge und Touren, sendet Nachrichten und empfängt elektronische Leistungsnachweise von unterwegs

Daniel Thommen, Geschäftsführer der Schweizer LOSTnFOUND AG und Preisträger des Telematik Awards 2012, erläutert im Interview die Ausrichtung seines Unternehmens, wie dieses zu internationalem Erfolg gelangen konnte und wo LOSTnFOUND überall drin steckt, auch wenn es nicht drauf steht. Weitere Interviews auf Telematik.TV: http://telematik.tv/start
(PresseBox) ( Ahrensburg bei Hamburg, )
.
Aufträge effizienter organisiert

Kernstück des neuen LOSTnFOUND MISSION ist das elektronische Auftragsmanagement. Die Zentrale kann damit Aufträge online oder über eine Schnittstelle aus dem ERP-System erfassen und an das Smartphone eines verfügbaren Außendienstlers senden. Mehrere Aufträge lassen sich zu Touren kombinieren, zeitgesteuert übermitteln oder als Vorlage abspeichern. Der Mitarbeiter in der Zentrale hat aktuell den Überblick, wann ein bestimmter Auftrag bearbeitet wurde oder ob Besonderheiten aufgetreten sind. Außerdem ist er über den derzeitigen Standort eines Fahrzeugs und die gefahrene Strecke informiert. Monteure, Verkäufer und Servicekräfte im Außeneinsatz arbeiten mit nur einem Gerät - Telefon, Kamera, Navigation und Auftragsmanagement in einem, wourch sie Informationen wie die derzeitigen Aufträge und Touren, Kunden- und Lieferdaten immer zur Hand haben. Textnachrichten halten die Kollegen unterwegs auf dem neuesten Stand, ohne sie bei ihrer Tätigkeit zu unterbrechen. Die Zentrale wiederum bekommt vom System eine schnelle Übersicht, wer eine Information bereits erhalten und gelesen hat.

Berichte direkt von unterwegs in die Zentrale

Sind Aufträge erledigt, kann der Außendienstmitarbeiter via Smartphone und LOSTnFOUND MISSION sofort eine Rückmeldung an die Zentrale geben. Dieser elektronische Leistungsnachweis beinhaltet Informationen wie die ausgeführte Tätigkeit, den Materialverbrauch oder den Zeitaufwand. Es können Barcodes erfasst werden sowie Fotos und die Unterschrift des Kunden ergänzt werden. Binnen kurzer Zeit stehen diese Informationen der Zentrale zur Verfügung, müssen später nicht mehr umständlich erfasst werden und können laufend kontrolliert werden.

Dokumentenmanagement ohne Mühe

LOSTnFOUND MISSION liefert zudem automatisierte Berichte im Excel oder PDF-Format, wahlweise auf Tages- Wochen- oder Monatsbasis. So bietet sich nach Kundenwunsch ein schneller Überblick darüber, welche Aufträge in welcher Zeit von welchem Mitarbeiter erledigt wurden. Zur Weiterverarbeitung in anderen Systemen können die erfassten Auftrags- und Berichtsdaten manuell oder automatisiert exportiert werden. Wünscht der Kunde eine vollständige Prozessintegration, stellt LOSTnFOUND Schnittstellenbeschreibungen (API/SOAP) zur Verfügung.

Das neue System bietet eine Reihe von Vorteilen für die Mitarbeiter in der Zentrale und unterwegs. Der Außendienstler wird bei der Dokumentation von Arbeitsleistungen entlastet und kann strukturierter und effizienter mit der Zentrale zusammenarbeiten. Das Büro wiederum ist besser informiert, kann schneller reagieren und effektiver kommunizieren. Es profitiert vom automatischen Dokumentenmanagement und kann die vom Außendienst erbrachten Leistungen jederzeit nachweisen und zeitnah abrechnen.

Unternehmen, die ein mobiles Auftragsmanagement in Betracht ziehen, haben die Möglichkeit, dieses Produkt in Kombination mit einer LOSTnFOUND Telematiklösung in einem 30 Tage dauernden, kostenlosen und unverbindlichen Test ausprobieren.

Zur Meldung auf Telematik-Markt.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.