PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 691390 (Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK)
  • Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
  • Hamburger Str. 17
  • 22926 Ahrensburg bei Hamburg
  • http://www.telematik-markt.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (4102) 20545-40

M3 App - Anpassbarkeit an Prozesse mit oder ohne Umschlag- und Ablieferscannung

Die Dr. Malek Software GmbH präsentiert auf der Nutzfahrzeugmesse IAA in Hannover eine Weiterentwicklung ihrer M3 App.

(PresseBox) (Ahrensburg bei Hamburg, ) Die erst in diesem Jahr vorgestellte Telematik-App für Smartphones und Tablet-Computer mit Android-Betriebssystem wurde um das wahlweise Scannen von Barcodes ergänzt. Damit eignet sich die Lösung unabhängig von der jeweiligen Scanvorschrift für sämtliche Prozesse in der Distributionslogistik. Je nach Stückgutkooperation können die Vorgaben für die Umschlag- und Ablieferscannung variieren.

Die auf beliebigen Endgeräten mit Android-Betriebssystem installierten M3 Apps werden zentral über das webbasierte M3 Portal verwaltet. Im Ladungs- und Teilladungsverkehr kann das Portal zusätzlich für die Auftragserfassung genutzt werden. Ergänzend können zwischen M3 Portal und M3 App Freitextnachrichten ausgetauscht werden. Stückgutaufträge werden über eine beliebig wählbare Speditionssoftware erfasst und verwaltet, wobei eine Universalschnittstelle das Anbinden vorhandener Systeme an das M3 Portal erleichtert. In diesem Fall fungiert das Portal als Datendrehscheibe beziehungsweise -Konverter.

Die Auftragsdaten werden aus dem Portal an das mit der App ausgerüstete Endgerät übertragen. Der Fahrer bestätigt den Empfang per Knopfdruck und sendet die gewünschten Status-Informationen in Echtzeit an das Portal zurück. Die M3 App soll somit das komplette Auftragsmanagement inklusive Statusmeldungen, kostenloser integrierter Navigation, Spurverfolgung und Geofencing ermöglichen.

Auftragsmanagement in der Praxis

Sobald der Auftrag am Smartphone oder Tablet-PC aufgerufen wird, kann die Zielführung gestartet werden. Durch die Geofencing-Funktion kann sich der Disponent informieren lassen, wenn der Fahrer in das Gebiet von Be- und Entladestelle einfährt und wenn er es wieder verlässt. Am Ziel angekommen, kann der Barcode gescannt werden und der Empfang kann per Unterschrift direkt auf dem Bildschirm des mobilen Endgeräts quittiert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Lieferscheine, Ablieferquittungen oder beschädigte Güter zu fotografieren und Schäden zu dokumentieren.

Positionsbestimmung und weitere Funktionen

Das im Smartphone beziehungsweise Tablet-PC integrierte GPS-Modul liefert kontinuierlich aktuelle Fahrzeugpositionen und ermöglicht so eine durchgängige Spurverfolgung im M3 Portal oder direkt in der angeschlossenen Speditionssoftware. Zusätzlich können mit dem Endgerät fahrzeugrelevante Daten wie Betankungen, Verbrauchswerte und Kilometerstände erfasst und übertragen werden. Gleiches gilt für Informationen zum Lademittel- und Wechselbrückentausch oder das Ermitteln verfügbarer Lenk- und Ruhezeiten.

Verfügbarkeit und Zugang

Die M3 App kann kostenlos heruntergeladen und sofort eingesetzt werden. Android-Endgerät, Datentarif und Netzanbieter sind frei wählbar. Bei der erstmaligen Nutzung wird per SMS gemeinsam mit den Auftragsdaten ein Downloadlink für die App versendet. Auf diese Weise können neue Fahrer und Subunternehmer schnell in das System integriert werden. Das M3 Portal kann von jedem PC oder Tablet mit aktuellem Browser genutzt werden.

Handterminal Motorola TC 55

Für den Einsatz der M3 App mit der wahlweisen Scanfunktion empfiehlt Dr. Malek Software das mobile Handterminal TC 55 von Motorola. Der so genannte "Touch Computer" ähnelt in Format und Bedienungsweise einem Smartphone, verfügt zusätzlich jedoch über einen integrierten 1D-Barcodescanner, einem optionalen Bluetooth 1D/2D-Ringscanner, einer 8 MP Kamera und Near Field Communications (NFC).

Das hochauflösende 4,3 Zoll große Display des TC 55 leuchtet dank HAST LCD-Technik sowohl in Gebäuden als auch im Freien heller, verbraucht dabei jedoch weniger Energie. Mit 700 NIT bietet der Bildschirm gute Leuchtkraft in Innenräumen. Das transflektive Display nutzt direktes Sonnenlicht sogar zur Verbesserung der Bildschärfe, weshalb es auch im Freien gut ablesbar ist. Außerdem passt sich die kapazitive Berührungsanzeige dynamisch an die jeweilige Umgebungshelligkeit an. Es lässt sich , laut Hersteller, mit oder ohne Handschuhen, mit nassen oder trockenen Händen oder auch mit einem Stift bedienen.


Zur Meldung auf Telematik-Markt.de

Website Promotion

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

MKK/Markt-Kommunikation ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums der Mediengruppe http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".