EGO FTS GmbH startet mit eigener Hardware neu in den Telematikmarkt

Telematik ist ein sehr genereller Überbegriff, der vernetzte Technologien beschreibt und somit in den unterschiedlichsten Branchen Anwendung findet. Im Flottensegment steht dieser in besonderer Weise für klassische Positionsbestimmung. Der Transport von A nach B und die Standortverfolgung der Ware. Telematik geht jedoch weit darüber hinaus. Wenn Aufträge digitalisiert abgewickelt werden und bei der eigenen Flotte nicht nur Position sondern auch Daten vom Fahrzeug und der Ladung jederzeit verfügbar sind, ist man in der heutigen Zeit angekommen. In dieser Gesprächsrunde gehen die Teilnehmer daher auf die Spezialisierung der Telematik-Branche auf Nutzfahrzeugflotten ein. (PresseBox) ( Ahrensburg bei Hamburg, )
Für die EGO FTS GmbH ist es ein Durchbruch, findet Geschäftsführer Norbert Walla, ein „Meilenstein“ gar in der elfjährigen Geschichte des Unternehmens aus Beelen in Nordrhein-Westfalen. Bislang war das aus einem Wirtschaftlichkeitstraining für Fahrer entstandene Unternehmen abhängig von fremder Hardware, um Daten abzurufen und zu archivieren. „Wir hingen am Tropf“, so beschreibt Walla die Situation, die jetzt Vergangenheit ist. Im letzten Jahr wurden dann die ersten eigenen EGO-Telematik-Kits vorgestellt, im März die erste Flotte damit ausgerüstet.

Seitdem wurden mit den EGO-Kits fast 1000 Lastwagen ausgestattet. Die Hardware, eigene Software, eigenes Portal und eigener Service – das ist jetzt das Angebot von EGO FTS. Die Produkte sind geeignet für alle Wagen vom Sprinter bis zum Schwertransporter, unabhängig vom Hersteller.

Die Hardware wird erworben, mit der EGOFTS-Logik versehen und verbaut. „Ich bin bei jedem Flottenverbau dabei“, sagt Walla – doch nun sei der Zeitpunkt gekommen, an dem das Unternehmen an seine Grenzen stößt. „Wahrscheinlich werde ich nächstes Jahr Neueinstellungen vornehmen.“

Für die Kunden zahlt sich der Einsatz der EGO-Telematik aus. In einem Fuhrpark, der 10 Millionen Kilometer fährt, ließen sich 300 000 Liter Diesel einsparen, rechnet Walla vor. Nicht nur durch seine „Wirtschaftlichkeitstelematik“, sondern auch durch das Fahrtraining.

Seit einem Jahr ist EGO FTS auch staatlich anerkannte Weiterbildungsstätte, zugelassen für Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein als Referenten. Es werden die gesetzlich vorgeschriebenen Kurse nach dem BKrFQG (Ziffer95) angeboten.

Quelle: Norbert Walla, EGO FTS GmbH


Zur Mitteilung auf Telematik-Markt.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.