Arealcontrol und Globalmatix starten Kooperation für modulare Telematik in gemischten Fuhrparks

Ulric Rechtsteiner, Geschäftsführer der Arealcontrol GmbH / Bild: Telematik-Markt.de
(PresseBox) ( Vaduz/Haar/Stuttgart, )
Die auf Telematik-Lösungen für Endanwender spezialisierte Arealcontrol GmbH und die Liechtensteinische Globalmatix AG, ein Tochterunternehmen der börsennotierten Softing AG, kooperieren in kommerziellen Telematik-Anwendungen und führen Fahrzeug-Ferndiagnosen in Echtzeit für markengemischtes Flottenmanagement aller Größen, Marken und Modelle ein. Ziel ist der gemischte Fuhrpark der Flottenbetreiber, die für eigene Zwecke und für Kunden-Services entsprechende Telematik-Dienste einsetzen wollen.

Die intelligente xTCU Telematikbox der GlobalmatiX AG liefert dazu originale Diagnosedaten aus dem Fahrzeug, die für unterschiedliche Anwendungsfälle aus der Ferne programmiert werden können. Die Parameter sind erweiterbar bis zum „Digital Twin“ auf Datenebene. Klassische Fahrzeug-Ortung und Tracking ist zuschaltbar. In Kombination mit dem Arealcontrol Web-Portal soll so ein Finanzamt- und DSGVO-konformes elektronisches Fahrtenbuch, digitale Disposition und komplettes Fuhrpark- und Flotten-Management möglich sein. Die Lösung kann je nach Anwendungsfall vollständig remote konfiguriert werden. Sie ist sowohl für Fuhrparks geeignet, die keine Ortungsdaten, jedoch die technischen Daten der Fahrzeuge benötigen, als auch für ein elektronisches Fahrtenbuch mit GPS-Ortung für die Einsatzleitung und Disposition.

Welche Fahrzeug-Daten werden erfasst?

Zur Digitalisierung der eigenen Leistungen können Fuhrpark-Dienstleister wie Autohäuser, Leasing- und Vermietungsgesellschaften das System auf die technischen Daten beschränken. Dazu gehören Eckdaten wie Spritverbrauch, km-Stand, Wartungs- und Inspektionsintervalle, Tankfüllstand, Batterie-Zustand, Flüssigkeitsstände und Fehlermeldungen. Anhand dieser Daten erfolgen Buchungen zu Wartungsterminen, Fahrzeugverfügbarkeit oder Abrechnungen nach Laufleistung, Mehr- bzw. Minder-Kilometer, die nicht manipulierbar sind. Über eine API werden die Daten direkt in weiterführende Systeme in Echtzeit übernommen. Die Globalmatix-Lösung liefert dazu Diagnosedaten für die gesamten Fahrzeuge in einer kommerziellen Flotte aller Marken, Modelle und Baujahre.

Der Betreiber gewerblicher Flotten kann so die Ortungsdaten für Dispositionszwecke in Echtzeit sehen und erfassen, sofern dies für betriebliche Zwecke erforderlich ist. Ein Beispiel ist der Dienstleistungsbetrieb, der automatisiert die geleisteten Services mit Anfahrts- und Abfahrtszeiten sowie Aufenthaltsdauer nachweisen muss, beispielsweise die Einhaltung der Service-Level Agreements (SLA) für seine Kunden.

Die Lösungs-Palette von Arealcontrol reicht von automatisierten Zeit- und Leistungsnachweisen pro Fahrzeug, Personaleinsatz und Einsatzort über elektronische Fahrtenbücher für Pool-Flotten bis hin zu Lösungspaketen aus Apps, OEM-Diagnosedaten, die über den CANbus abgerufen werden, Remote Tacho-Download, Transport Management Systeme und mit ERP-System-Anbindungen.

Mit diesem Lösungsspektrum spricht Arealcontrol eine breite Zielgruppe an, die eigene Digitalisierungsstrategien schrittweise und nach Bedarf realisieren wollen. Kunden kommen aus Bau-, Handwerks- und Service-Unternehmen, größere Flottenbetreiber aus allen Branchen sowie Technische Dienstleistung, Transport- oder Logistik-Unternehmen. Quelle: Arealcontrol

Globalmatix und Arealcontrol zeigen diese Neuerungen auf der Telematics VIP-Lounge zur Hypermotion 2020 in Frankfurt vom 10. bis 12. November.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.