PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 648458 (Tele Columbus Gruppe)
  • Tele Columbus Gruppe
  • Goslarer Ufer 39
  • 10589 Berlin
  • http://www.telecolumbus.de
  • Ansprechpartner
  • Hannes Lindhuber
  • +49 (30) 33884170

Wechsel in der Geschäftsführung der Tele Columbus Gruppe

Dietmar Schickel übergibt an Stefan Beberweil

(PresseBox) (Berlin, ) Mit dem bevorstehenden Jahreswechsel ergibt sich bei der Tele Columbus Gruppe, einem der führenden deutschen Kabelnetzbetreiber, auch eine Veränderung im Management: Zum 31. Dezember 2013 beendet Dietmar Schickel (58) nach mehr als 27 Jahren seine Tätigkeit in der Geschäftsführung der Tele Columbus Gruppe und wird künftig Medien- und Energieunternehmen als selbständiger Experte bei Projekten begleiten. Im neuen Jahr 2014 verstärkt Stefan Beberweil (39) als neuer Chief Commercial Officer (CCO) die Geschäftsführung des Kabelnetzbetreibers. In dieser Funktion ist er künftig für das gesamte Groß- und Endkundengeschäft und somit für Produkte, Marketing und Vertrieb sowie die Kundenbeziehungen zu den wohnungswirtschaftlichen Partnern zuständig.

In den vergangenen 27 Jahren hatte Dietmar Schickel das Unternehmen Tele Columbus in verschiedenen Geschäftsführerfunktionen entscheidend geprägt und erfolgreich durch die dynamischen Entwicklungen im Kabelmarkt begleitet. Nach seinem Ausscheiden zum Jahresende bleibt er dem Unternehmen auch künftig eng verbunden und wird verschiedene Projekte weiterhin betreuen und zum Abschluss bringen. "Das Unternehmen Tele Columbus ist heute strategisch wie wirtschaftlich hervorragend aufgestellt", so Dietmar Schickel. "Nach fast drei Jahrzehnten und vielen positiven Erfahrungen mit Kunden, Partnern und Kollegen widme ich mich nun gerne neuen Herausforderungen im Medien- und Infrastruktursektor."

"Dietmar Schickel hat sich mit seinen Leistungen und seinem unvergleichlichen Einsatz sehr um das Unternehmen Tele Columbus verdient gemacht. Dafür gebührt ihm unser tiefer Dank und unsere größte Anerkennung", erklärt Ronny Verhelst, Vorsitzender der Geschäftsführung der Tele Columbus Gruppe. "Gleichzeitig freuen wir uns, dass wir mit Stefan Beberweil eine ausgezeichnete Verstärkung für unsere Geschäftsführung gewinnen konnten, um das Unternehmen auch für die langfristige Zukunft weiterzuentwickeln. Nach erfolgreichen Stationen im Telekommunikations- und Kabelmarkt verfügt er über die richtige Erfahrung und Persönlichkeit, um unser starkes Wachstum im Endkundengeschäft weiter voranzutreiben und auch die enge Partnerschaft mit der Wohnungswirtschaft in der gebotenen Kontinuität fortzuführen und zu vertiefen."

Stefan Beberweil war seit 2012 als Senior Vice President B2B bei Unitymedia Kabel BW für den Aufbau des Geschäftskundenbereichs zuständig. Dabei verantwortete er die Entwicklung und den Vertrieb von Infrastruktur-Lösungen auf Basis des leistungsstarken Breitbandkabels für kleine und mittelständische Betriebe bis hin zu Großkunden und Carrier. Bis zur Integration mit Unitymedia verantwortete der Diplom-Kaufmann sechs Jahre lang das Produktmarketing bei Kabel BW und begann seine Laufbahn im Produktmarketing bei Vodafone D2 GmbH.

"Die Tele Columbus Gruppe ist ein gewachsenes Unternehmen, dem sich durch die steigende Nachfrage nach großen Internet-Bandbreiten, die Digitalisierung des Fernsehens und die Konsolidierung im Kabelmarkt hervorragende Chancen bieten", so Stefan Beberweil. "Ich freue mich, in einer spannenden neuen Funktion meinen Teil dazu beizutragen, diese Chancen gemeinsam mit unseren Kunden in der Wohnungswirtschaft zu entwickeln und neue Wege für den gemeinsamen Erfolg zu beschreiten."

Website Promotion

Tele Columbus Gruppe

Die Tele Columbus Gruppe zählt zu den größten Kabelnetzbetreibern in Deutschland und ist seit 1985 als Multimedia- und Telekommunikationsanbieter erfolgreich. Rund 1,8 Millionen angeschlossene Haushalte werden von Tele Columbus mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus und als Partner der Wohnungswirtschaft ist die Gruppe im gesamten Kerngebiet Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent.