Kabel statt Antenne: Die sichere Alternative für volles Programm

Kabel liefert Medienvielfalt und Breitband in jeden Raum

(PresseBox) ( Berlin, )
.

- Mit DVB-T2 wird Antennenempfang der privaten Programme kostenpflichtig
- Kabelanschluss der Tele Columbus Gruppe bietet beste Programmauswahl und Multiscreen mit advanceTV
- Attraktive Kombitarife inklusive Telefon und schnellem Internet


Am 29. März wird das kostenlose digitale Antennenfernsehen DVB-T abgeschaltet. Die Tele Columbus Gruppe, Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber mit den Marken Tele Columbus, primacom, KMS und cablesurf, empfiehlt, jetzt auf das zukunftssichere Breitbandkabel zu setzen.


Wer weiter auf das digitale Antennenfernsehen setzt, muss sich ein neues, DVB-T2-fähiges Empfangsgerät kaufen und für den Empfang der privaten Fernsehsender wie RTL, ProSieben oder Sat.1 spätestens ab 1. Juli 2017 eine monatliche Gebühr in Höhe von 5,75 Euro zahlen. Diese Gebühr wird für jedes einzelne DVB-T2-Empfangsgerät im Haushalt fällig. Abseits der Ballungsräume werden künftig per DVB-T2 zum Teil nur noch die öffentlich-rechtlichen Programme übertragen – die wichtigen privaten Sender stehen in diesen Gebieten nicht zur Verfügung. 

Die Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 ist daher eine gute Gelegenheit, das Angebot des örtlichen Kabelanbieters zu prüfen und sich für einen sicheren und zukunftsfähigen TV-Empfang zu entscheiden. Die Kabelnetzbetreiber unter dem Dach der Tele Columbus Gruppe bringen beispielsweise eine Programmvielfalt aus über 130 digitalen, unverschlüsselten Kanälen und bis zu 50 HD-Programmen in jeden Raum. Zu den weiteren unbestreitbaren Vorzügen eines Kabelanschlusses von Anbietern wie Tele Columbus, primacom, KMS oder cablesurf gehören attraktive Kombiangebote für günstiges Telefonieren und superschnelles Internet mit bis zu 400 Mbit/s. Jeder Kabelanschluss ist somit eine Entscheidung für die zukunftssichere Medien- und Breitbandversorgung des gesamten Haushalts.

Schon der Basis-TV-Anschluss per Kabel bietet den Zuschauern die Möglichkeit, sowohl öffentlich-rechtliche als auch die bekannten privaten TV-Programme ohne weitere Kosten zu empfangen. „Die TV-Versorgung über das Breitbandkabel ist ein Garant für Vielfalt und Zukunftsfähigkeit. Neben einer vortrefflichen Auswahl von Fernsehprogrammen in HD steht der Start eines ersten TV-Kanals in vierfacher HD-Auflösung, also Ultra-HD, bereits kurz bevor“, erläutert Ludwig Modra, Chief Technology Officer der Tele Columbus Gruppe. Mit der neuen TV-Plattform advanceTV erhalten Kunden, die ein digitales TV-Paket gebucht haben, automatisch die erforderliche Hardware, um künftig solche Ultra-HD-Inhalte zu empfangen. Hinzu kommen etliche Komfortfunktionen, wie ein elektronischer Programmführer der Extraklasse, zeitversetztes Fernsehen, Filme und Serien auf Abruf sowie die Möglichkeit, vielfältige Inhalte per WLAN auf mobile Endgeräte wie Laptop oder TabletPC in jeden Raum zu übertragen.  

Über Preise, Leistungen und Verfügbarkeit informieren die Webseiten www.telecolumbus.de, www.primacom.de, und www.cablesurf.de. Alle Informationen zu advanceTV gibt es unter www.advance.tv.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.