Virtuelle Barrieren für mehr Sicherheit gegen Covid-19 dank BLE/UWB

Insight SiP's BLE/UWB-Lösung "Security-Bubble-Covid-19"

Sicherheitsabstände an öffentlichen Orten und am Arbeitsplatz einhalten dank dem UWB/BLE-Modul 3010 von Insight SiP (PresseBox) ( München, )
 

Unsere französischen Partner Insight SiP haben mit ihrer "Security-Bubble-Covid-19" ein neues Device auf Basis ihres extrem kompakten (14.0 x 14.0 x 1.5 mm) Moduls ISP3010 entwickelt. Dieses Ultra-Wide-Band- und Bluetooth-Low-Energy-Modul sorgt dabei für die Einhaltung von Sicherheitsabständen zwischen den Menschen respektive Nutzern des "Security Bubble"-Devices. Der tragbare tag erschafft eine virtuelle Barriere rund um den User und leistet damit einen präventiven Beitrag zum Schutz vor Covid-19. Gerade bei öffentlich zugänglichen Orten ist die Einhaltung von Mindestabständen enorm wichtig und gleichzeitig häufig schwierig. Mit Insight SiP's "Security Bubble Covid-19"-Lösung kann das Social Distancing in Büros, Fertigungsstätten, Restaurants, Schulen oder Museen dank miniaturisierter BLE und UWB-Technologie aufrechterhalten werden.

Funktionsweise der Sicherheitsblase von Insight SiP

Angenommen jede Person in einem bestimmten Raum - beispielsweise einem Großraumbüro - trägt einen "Security Bubble"-tag bei sich. Die "Security Bubble" einer beliebigen Person erkennt nun zentimetergenau (dank low-power-microwave-radio-pulse-Technologie) die eigene Position in Relation zu anderen "Bubbles". Das jeweilige Device interagiert mit ihren "benachbarten" tags völlig automatisch und schlägt Alarm, sobald der vorher programmierte Abstand nicht mehr eingehalten wird. Dabei können Sie die ultra-miniaturisierte Technologie von Insight SiP in sehr vielen Gegenständen verwenden - ob nun als tragbare Identifikations-tags, in Armbändern, Kleidung, Sicherheitsausrüstung oder in Helmen. Zudem sammelt die "Security Bubble" keine persönlichen Daten und ist außerdem mit der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung konform. Sofern es notwendig sein sollte, können die "Bubbles" auch so eingerichtet werden, dass Daten abgerufen respektive Tracking und Datenspeicherungs-Software integriert werden können.

Insight SiP hat bereits einen Prototypen der "Security Bubble" entwickelt und Teile davon sind bereits in anderen Applikationen im Einsatz. Außerdem gibt es bereits mehrere Demonstratoren samt tags, mit denen eigene "Security Bubbles" generiert und kontrolliert werden können. " Regierungen in der Post-Covid-19-Ära werden Regelungen zum Social Distancing an Arbeitsplätzen und in der Öffentlichkeit empfehlen. Unser kleines Wearable Device, die Security Bubble, erlaubt es Unternehmen, Organisationen des öffentlichen Sektors sowie jedem Einzelnen, die Sicherheitsbestimmungen einhalten zu können", sagt Insight SiP's CEO, Michel Beghin.

Möchten Sie mehr verwendeten Modul ISP3010 erfahren? Hier geht es zum Datenblatt oder auch direkt zum Produkt im Shop.

Für weitere Fragen zu Insight SiP stehen wir Ihnen wie immer gerne zur Verfügung - schreiben Sie uns.

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.