Regalbediengeräte vor Überlast schützen

Offenbach, (PresseBox) - Regalbediengeräte sorgen in Hochregallagern für einen schnellen Warenumschlag. Um die Sicherheit zu garantieren, sind die Normen der FEM (www.fem-eur.com) sowie die einschlägigen DIN-EN-Normen zu berücksichtigen. Unter anderem müssen Überlastsituationen, die beispielsweise bei der Blockierung des Hubschlittens auftreten können, vermieden werden. tecsis bietet mit dem digitalen Grenzwertschalter EGS 80 eine preiswerte Möglichkeit, um Überlastsituationen zu erfassen und Geräte schnell und sicher abzuschalten. An den Grenzwertschalter können Kraftaufnehmer über einen Stromeingang (0/4...20 mA) wahlweise in 2- oder 3-Leitertechnik angeschlossen werden. Der Eingang verfügt über eine Leitungsbruch- und Leitungskurzschluss-Überwachung. Mit den beiden Relaisausgängen und dem analogen Stromausgang kann das Regalbediengerät sicher abgeschaltet werden. Eine Integration in eine übergeordnete Steuerungsarchitektur ist ebenfalls problemlos möglich. Parametriert wird der EGS80 entweder über das Bedienfeld mit integriertem LCD-Display oder über eine PC-Software, die tecsis kostenlos zur Verfügung stellt. Werden mehrere gleiche Regalbediengeräte in einem Lager betrieben, kann eine einmal vorgenommene Einstellung mit der Software bequem auf alle EGS80 übertragen werden. Passend zum EGS80 liefert tecsis auch Kraftaufnehmer zum Erfassen der Last am Hubschlitten.

Website Promotion

tecsis GmbH

In seiner Unternehmensgeschichte hat die tecsis GmbH immer neue Bereiche der Mess- und Sensortechnik erschlossen und innovative Lösungen realisiert. Hochspezialisierte Mitarbeiter der Entwicklungsabteilung arbeiten an Engineeringaufgaben zur Erweiterung des Produktprogramms mit neuen Technologien, Verfahren und Materialien. Die Innovationskraft zeigt sich am relativ hohen Umsatzanteil, der bei tecsis mit Produkten erzielt wird, die maximal zwei Jahre im Markt sind. Die strategische Ausrichtung des Unternehmens zielt darauf ab, sich als Systemanbieter zu positionieren. Erreicht wird dies durch ein verstärktes Angebot von Lösungen mit Komplettsystemen. Seine Stärke sieht das Unternehmen darin, Anforderungen für bestimmte Applikationen seiner Kunden aufzunehmen und daraus kostengünstige, auf den Kunden zugeschnittene Lösungen zu erarbeiten. Der Spezialist für Regel- und Messtechnik beschäftigt aktuell rund 350 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.