Container während des Verladens wiegen

Offenbach, (PresseBox) - Geschwindigkeit ist eine der Hauptanforderungen bei der Container-Verladung. Ein zeitaufwändiger Prozess kann die Verwiegung der beladenen Container sein, die durch die SOLAS-Richtlinie seit letztem Jahr vorgeschrieben ist. Dabei kommen zwei Methoden in Frage: Die Verwiegung des gesamten Containers direkt vor dem Verladen, oder das Verwiegen der einzelnen Versandstücke, die dann zum Leergewicht des Containers addiert werden. Aufgrund der schnelleren Durchlaufzeit während des Verwiegeprozesses, setzt sich die erste Methode mehr und mehr durch. Die optimale Lösung, um das Gewicht des beladenen Containers zu bestimmen, ist der patentierte Twistlock-Sensor F9205 von tecsis. Dieser erfasst das Gewicht direkt am Spreader und ermöglicht so die Verwiegung des Containers vor dem Verladen. Die Terminal-Betreiber profitieren von einem Zeitvorteil, der sich auch in sinkenden Kosten niederschlägt. Der Sensor wird direkt in den Twistlockpin integriert und als Gesamtsystem aus Sensor, Pin und Signalverstärker von tecsis als Plug&Play-Lösung geliefert. Das System passt auf alle Spreader-Modelle und die Inbetriebnahme ist auch bei einer Nachrüstung sehr einfach.

Das Sensorelement hat eine große Langzeitstabilität, einen kleinen Temperaturgang sowie eine hohe Beständigkeit gegen Überlastsituationen. Der Twistlock-Sensor widersteht Schock- und Vibrationsbelastungen und erfüllt die Schutzart IP67. Der Einsatz auch unter rauen Umgebungsbedingungen, wie sie beispielsweise in der Hafenlogistik herrschen, ist problemlos möglich. Als Ausgangssignal stehen wahlweise eine analoge Schnittstelle (4...20 mA) oder eine CANopen-Schnittstelle zur Verfügung. Damit lässt sich der Twistlock-Sensor sehr einfach in bestehende Messsysteme oder eine Steuerungsarchitektur einbinden. Der Sensor kann in allen Anwendungen eingesetzt werden, bei denen Container mit einem Spreader angehoben werden, und bietet eine ideale Möglichkeit für eine SOLAS-konforme Containerverwiegung.

Website Promotion

tecsis GmbH

In seiner Unternehmensgeschichte hat die tecsis GmbH immer neue Bereiche der Mess- und Sensortechnik erschlossen und innovative Lösungen realisiert. Hochspezialisierte Mitarbeiter der Entwicklungsabteilung arbeiten an Engineeringaufgaben zur Erweiterung des Produktprogramms mit neuen Technologien, Verfahren und Materialien. Die Innovationskraft zeigt sich am relativ hohen Umsatzanteil, der bei tecsis mit Produkten erzielt wird, die maximal zwei Jahre im Markt sind. Die strategische Ausrichtung des Unternehmens zielt darauf ab, sich als Systemanbieter zu positionieren. Erreicht wird dies durch ein verstärktes Angebot von Lösungen mit Komplettsystemen. Seine Stärke sieht das Unternehmen darin, Anforderungen für bestimmte Applikationen seiner Kunden aufzunehmen und daraus kostengünstige, auf den Kunden zugeschnittene Lösungen zu erarbeiten. Der Spezialist für Regel- und Messtechnik beschäftigt aktuell rund 350 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.