Von allem nur das Beste

TECNO.team zeigt auf EMO Präzisionsmaschinen für flexible Vollautomatisierung

Auf der EMO zeigt Tecnoteam Lösungskonzepte für flexible vollautomatische Fertigungslinien und die neuesten Maschinen für die hochpräzise Fräs- und Schleifbearbeitung (PresseBox) ( Kirchentellinsfurt, )
Tecnoteam bietet Lösungskonzepte für flexible vollautomatische Fertigungslinien. Auf der EMO zeigt das Unternehmen die dafür passenden neuesten Maschinen für die hochpräzise Fräs- und Schleifbearbeitung. So sind auf insgesamt sechs Messeständen Maschinen der Tecnoteam-Partner zu sehen. Am eigenen Stand sind es die Maschinen von Shigiya und CMT mit zahlreichen Neuheiten. Daneben erleben Besucher auch das innovative BIX-T System, das den Fluss des Kühlschmierstoffs optimiert.

„Insgesamt sind auf der EMO an sechs Ständen zwölf Maschinen unserer Partner zu sehen“, betont Produktmanager Michael Blank von Tecnoteam. Die Maschinen von Shigiya Machinery Works und Curtis Machine Tools Ltd (CMT) sind bei Tecnoteam präsent. Am direkt anschließenden Nachbarstand sind es drei von Amada Machine Tools Europe GmbH, auf den Ständen von Melchiorre, Rosa und Yasda finden Besucher weitere Präzisionsmaschinen, die Tecnoteam im Vertrieb hat. Der Lösungsanbieter stellt daraus auf Wunsch für Kunden hochflexible vollautomatische Fertigungslinien zusammen, deren Ziel beste Wirtschaftlichkeit und Produktivität bei höchster Präzision ist. Die Experten zeigen moderne Lösungskonzepte und neueste Maschinen für die hochpräzise Fräs- und Schleifbearbeitung. „Unser Motto ist ganz einfach, wir nehmen von allem nur das Beste“, berichtet Blank.

Beeindruckende Genauigkeit auf kleinstem Raum

So präsentiert Shigiya, Japans Nr. 1 im Rundschleifen, die neue Vertikalmaschine Shigiya GVP 10/15R. Dank einer neuen C-Achse ermöglicht sie jetzt auch das Polygon- und Exzenterschleifen. Mit der Maschine können Werkstücke bis 200 mm Länge bearbeitet werden. Aufgrund ihrer kompakten Bauweise benötigt die Maschine nur zwei Quadratmeter Aufstellungsfläche und eignet sich dadurch ideal zur Automatisierung mit Robotersystemen.

CMT gehört zu den führenden europäischen Herstellern für die Fertigung von kleinen, hochgenauen Bauteilen, wie z.B. Einspritzdüsen oder Turbolader-Teilen. Die Doppelspindel-Rundschleifmaschine Vector Twin Mark III von Curtis Machine Tools Ltd (CMT) eignet sich als Einzelmaschine genauso wie in einer vollautomatisierten Produktionslinie. So lassen sich mit ihr beispielsweise Impeller an Turboladerläufern prozesssicher schleifen. Die kompakte Maschine beinhaltet auf kleinstem Raum die Rundschleifeinheit sowie einen Roboter zum Be- und Entladen. „Mit den modernen Steuerungen ermöglichen Shigiya und CMT den Einstieg in die Digitalisierung und in Industrie 4.0-Anwendungen“, so Blank.

Industrie 4.0 in der Präzisionsbearbeitung

Ebenfalls zu sehen ist das neue BIX-T System, das den Fluss des Kühlschmierstoffs optimiert und so mehr Wärme schneller aufnehmen und vom Werkzeug abführen kann. BIX-T verkürzt Bearbeitungsprozesse, ohne dass Spindelleistung oder Kühlmitteldruck erhöht werden müssen.

Zahlreiche Neuheiten sind bei den Flach- und Profilschleifmaschinen von AMADA Machine Tools Europe am direkten Nachbarstand zu sehen. Darunter die Revolution in der Schleifbearbeitung mit der neuen Bearbeitungssoftware CGS (=Complete Grinding Solutions) für Meister G3, Techster 84 und GLS 150 GL. Damit können Geometriedaten für Roh- und Fertigteile sowie für Aufspannvorrichtungen aus dem 3-D CAD in die Maschinensteuerung eingelesen werden. Neu ist dabei auch die kalkulatorische Prozesszeitenermittlung beim Generieren des Zyklus. Tecnoteam auf der EMO in Halle 11, Stand C55.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.