PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 768544 (www.techpilot.de)
  • www.techpilot.de
  • Steinerstraße 15, Haus C
  • 81369 München
  • http://www.techpilot.de
  • Ansprechpartner
  • Mikko Kromm
  • +49 (89) 599444-468

Techpilot optimiert den Marktplatz für Zeichnungsteile

Einfache, passgenaue Lieferantensuche, schnelles Platzieren von Anfragen und attraktive Präsentation der Zulieferbetriebe

(PresseBox) (München, ) Techpilot, der führende Marktplatz für Zeichnungsteile, präsentiert sich seit kurzem mit einer komplett überarbeiteten Website, die den Nutzer jetzt schneller und intuitiver an das Angebot von Techpilot heranführt. Einkäufer profitieren von einer komplett neu entwickelten Suchmaschine und neu gestalteten Trefferlisten, die noch schneller zum passenden Lieferanten führen. Außerdem ist es ab sofort möglich, Anfragen schon auf der Startseite einzustellen, was den Ausschreibungsaufwand erheblich minimiert. Das Ziel war es, die Benutzerfreundlichkeit für Einkäufer und Zulieferer zu verbessern und die Arbeit mit der Plattform generell zu vereinfachen.

Jährlich werden mehr als 65.000 Lieferantenrecherchen bei Techpilot durchgeführt und mehr als 25.000 Zeichnungsteile ausgeschrieben. Einkäufer können aus über 18.000 Zulieferbetrieben jetzt noch gezielter die passenden Firmen identifizieren, die technisch in der Lage sind, ihr Zeichnungsteil zu fertigen, und diese direkt online anfragen. Das spart Zeit und Geld bei der Lieferantenrecherche und verbessert die Marktransparenz, die auch für die Bewertung existierender Lieferantenbeziehungen wertvolle Informationen liefert. Für Zulieferer bietet Techpilot die Möglichkeit, ihr Leistungsspektrum einer großen Anzahl an Einkäufern zu präsentieren und zu den Fertigungskompetenzen passende Anfragen zu erhalten. So entstehen für beide Seiten gewinnbringende Geschäfte, die in vielen Fällen zu langfristigen Geschäftsbeziehungen geführt haben.

Frank Sattler, Gründer und Geschäftsführer von Techpilot: „Die neue Website ist ein Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte. `Finden Sie den passenden Zulieferer für Ihr Zeichnungsteil´ – dieses Versprechen haben wir konsequent umgesetzt.“

Mikko Kromm, Marketingleiter bei Techpilot: „Wir möchten, dass die Einkäufer die Vorteile unserer Services sofort verstehen und Techpilot sofort nutzen können. Daher haben wir größten Wert auf Benutzerfreundlichkeit gelegt. Wir wollen mit der neuen Website den besten Service für Einkäufer bieten, denn davon profitieren auch die Zulieferer.“

Die neue Suchmaschine

Ein Suchassistent führt den Einkäufer strukturiert an die Suche heran. In vier Schritten wählt der Nutzer den gewünschten Fertigungsbereich, die Fertigungstechnologie, die Werkstoffabmessungen und den Werkstoff für sein Zeichnungsteil. So erhält er eine gut gegliederte Liste mit genau passenden Zulieferbetrieben. Für die Trefferlisten berücksichtigt die Suchmaschine alle Angaben und Texte aus den Firmenprofilen der Zulieferer und bringt sie in eine intelligente Ordnung. Im Firmenprofil informieren die Zulieferer über Ihre Fertigungskompetenzen und tragen bearbeitbare Werkstückdimensionen und Losgrößen ein. Zudem können Sie mit Hilfe von Texten und Bildern ihr Unternehmen in allen Facetten vorstellen. Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit für Zulieferer, Ihr Firmenprofil durch die Eingabe von Schlagworten zu ergänzen, um gezielter auf ihre Kernkompetenzen hinzuweisen. Die neue Suchmaschine bringt bei der Anzeige der Trefferlisten die Informationen in eine intelligente Ordnung und zeigt die Zulieferer sortiert nach Ihren Kernkompetenzen. Davon profitieren beide Seiten, der Einkäufer sieht zuallererst Spezialisten auf Ihrem Gebiet, und der Zulieferer präsentiert sich mit den Kompetenzen, die er am besten beherrscht. Zulieferer haben in ersten Umfragen bestätigt, dass diese Neuerungen ein großes Plus sind.

Außerdem wurde eine Vielzahl an Filtermöglichkeiten hinzugefügt, die eine punktgenaue Eingrenzung der Suchergebnisse nach individuellen Kriterien des Einkäufers erlauben. Er kann die Liste der angezeigten Zulieferer nach Regionen, bearbeitbaren Fertigungstechnologien, Stückzahl und Dimension, Zertifikaten, Branchenerfahrung und Unternehmenszahlen wie Umsatz oder Mitarbeiter weiter filtern. Techpilot bietet zudem auch eine Freitextsuche. Die Suche lässt auch Produktbegriffe wie „Präzisionsdrehteil“ zu.

Mikko Kromm: „Die neue Suchmaschine ist in ihrer Form einzigartig, weil sie Benutzerfreundlichkeit und Treffergenauigkeit verbindet. Nirgendwo sonst kann der Einkäufer so exakt und schnell passende Lieferanten finden, die seinen individuellen Anforderungen entsprechen.“

Attraktive Präsentation der Suchergebnisse mit Kartendarstellung


In der neu gestalteten Liste der Suchergebnisse werden die Zulieferbetriebe mit einer Bildergalerie und mit den wichtigsten Informationen wie Zahl der Mitarbeiter, Gründungsjahr, Zertifizierungen und Standort präsentiert. Techpilot hat diese Informationen vorab in einem Usability-Test überprüft. Die Einkäufer haben bestätigt, dass dies die wichtigsten Kriterien für Ihre Vorauswahl sind. Sie können zwischen einer übersichtlichen Rasteransicht oder einer geografischen Darstellung wählen. Die Kartenansicht der Suchergebnisse wurde von den befragten Einkäufern als sehr wichtig angesehen, denn sie erleichtert die regionale Auswahl von Lieferanten.

Erstmals können nun schon vor dem Login Merklisten für ausgewählte Lieferanten angelegt werden. Nach dem Login oder der Neuanmeldung steht die Merkliste weiterhin zur Verfügung. Die Einkäufer können mit der neuen Funktionalität beispielsweise Lieferantengruppen nach Warengruppen organisieren.

Die verbesserte Komfort-Anfrage

Techpilot hat die Komfort-Anfrage nochmal verbessert. Sie kann bereits auf der Homepage vor dem Login gestartet werden und ist somit auch für neue User ohne Kundenkonto erreichbar. Tooltipps unterstützen die Eingabe der Informationen, die die Zeichnung ergänzen. Das Serviceteam von Techpilot kümmert sich wie bisher um die Qualitätssicherung. Alle registrierten Techpilot-Kunden loggen sich anschließend ein, neue User können sich im Prozess registrieren und senden damit ihr RFQ ab.

Der Einkäufer entscheidet bei der Eingabe der Komfort-Anfrage, ob er seine Anfrage einem geschlossenen, durch seine Kriterien eingegrenzten Lieferantenkreis zusenden möchte, oder ob er die Anfrage auf dem Marktplatz veröffentlicht. Dort können alle Zulieferer anbieten, die technisch in der Lage sind, das Teil zu fertigen. Diese Wahlmöglichkeit und der gesamte Prozess sind jetzt übersichtlicher gestaltet. Ein vierteiliger Prozess-Balken zeigt dem Einkäufer, welche Schritte bei einem RFQ notwendig sind und wo er sich gerade befindet.

Umfassende Informationen

Die komplett neu entwickelte Informationsstruktur der neuen Website hat das Ziel, den Anwender bestmöglich zu informieren und die Vorteile von Techpilot leicht verständlich zu machen. Darüber hinaus erleichtern eine Guided Tour, kurze Videos, Grafiken, Online-Demos und ein FAQ die Nutzung von Techpilot. Der Erfolg zeigte sich bereits nach kurzer Zeit in erhöhten Seitenaufrufen.

Die Vorteile für Einkäufer

Technische Einkäufer finden bei Techpilot aus über 18.000 Zulieferbetrieben schnell und einfach den passenden Lieferanten für ein Zeichnungsteil. Sie können online ausschreiben, Angebote einholen und in Preis, Qualität und Termin übersichtlich vergleichen. Sie können neue Lieferantenbeziehungen etablieren und bestehende Lieferantenbeziehungen auf den Prüfstand stellen. So erzielen sie Kosteneinsparungen und steigern die Qualität. In kurzer Zeit erhalten die Einkäufer Angebote, die sie online und in einer Excel-Tabelle vergleichen können. Techpilot bietet ihnen einen breiten Marktzugang und Preistransparenz für ihren Teilebedarf. Dafür wurden in der neuen Website alle Kernfunktionen verbessert.

Frank Sattler: „Unsere Einkäufer sparen mit Techpilot sehr viel Zeit und verringern ihre Kosten. Wir unterstützen sie optimal bei der Auswahl geeigneter Lieferanten – von der Recherche bis zur Beauftragung. Das gesamte Angebot ist für Einkäufer kostenlos.“

Die Vorteile für Lieferanten

Techpilot bietet Zulieferbetrieben eine zeitgemäße, visuelle Präsentation des eigenen Unternehmens, des Maschinenparks und der Produktpalette im Internet. Die zahlreichen Einkäufer starten jährlich mehr als 65.000 Suchanfragen, um geeignete Zulieferer zu finden, und schreiben mehr als 25.000 Zeichnungsteile online aus. Viele Einkäufer kommen außerdem über Google zu Techpilot, wo sie ansprechende und aussagekräftige Firmenprofile der Zulieferbetriebe finden und dadurch neue Lieferpartner identifizieren. Die neue Suchmaschine verbessert die passgenaue Auswahl geeigneter Lieferanten und ermöglicht so neue, gewinnbringende Geschäftskontakte.

Die Lieferanten erhalten bei Techpilot Anfragen und Aufträge. Täglich werden aktuelle Bedarfe ausgeschrieben, aus denen der Zulieferer diejenigen auswählen kann, die zu seinen Stärken passen. Er kann kurzfristig seine Maschinenauslastung maximieren. Auf diese Weise werden auch Stammkundenbeziehungen etabliert. Der Zulieferer kann sich bei Techpilot umfassend über den Einkäufer informieren. Darüber hinaus sind alle Kontaktdaten der Einkäufer einsehbar. Bei kleineren Anfragen im Wert von weniger als 5.000 Euro erfolgt eine Beauftragung meist zeitnah und direkt über Techpilot. Bei Anfragen mit einem Wert von mehr als 25.000 Euro treten mehr als 60 Prozent der Einkäufer in Verhandlungen mit ausgewählten Zulieferern. Im Schnitt hat eine Anfrage bei Techpilot einen Wert von 25.520,- Euro.

Techpilot ist für Einkäufer grundsätzlich kostenlos. Die Preise für eine Premiummitgliedschaft von Zulieferbetrieben bleiben unverändert. Die Basis-Mitgliedschaft ist weiterhin kostenfrei.

Website Promotion

www.techpilot.de

Unter dem Namen Techpilot bietet die DynamicMarkets GmbH aus München seit dem Jahr 2000 technischen Einkäufern Online-Lösungen für die Lieferantensuche, das Lieferantenmanagement und das Ausschreibungsmanagement. Mit mehr als 11.000 Einkäufern und über 18.000 Zulieferunternehmen ist www.techpilot.de das führende Netzwerk für die Fertigungsindustrie sowohl in Deutschland als auch in Europa. Ergänzend zur Online-Plattform bietet Techpilot im kundenspezifischen Design gestaltete Lieferantenportale für Unternehmen mit mehreren Standorten. Zu den Nutzern gehören beispielsweise die Gretsch-Unitas-Unternehmensgruppe, Sprimag, Stäubli, Veritas und Continental Machinery.