MD&M West 2021: technotrans zeigt effiziente Thermomanagement-Lösungen für die Medizintechnik

Kühl- und Temperiergeräte für medizintechnische Anwendungen / Fokus auf energieeffiziente Lösungen für die Kunststoffindustrie im medizinischen Umfeld / Ausbau der Präsenz auf dem nordamerikanischen Markt

technotrans Temperiergeräte
(PresseBox) ( Sassenberg/Anaheim (USA), )
Die technotrans SE feiert auf der MD&M West in Anaheim, der größten Plattform für Medizintechnik und medizinische Fertigungsverfahren auf dem amerikanischen Kontinent, ihre Messepremiere. Der Thermomanagement-Spezialist präsentiert vom 10. bis 12. August kompakte und energieeffiziente Kühl- und Temperiergeräte für die Medizintechnik. Neben der Kühlung von medizinischen Anwendungen und Fertigungsverfahren stehen Lösungen für die Herstellung von medizinischen Kunststoffteilen im Fokus des Messeauftritts. Zu den Exponaten auf dem technotrans-Stand gehören kompakte Kühlgeräte auf Basis der Peltier-Technik sowie Temperiergeräte der Baureihen protemp cd und teco cs. Diese sind für hochanspruchsvolle Anwendungen konzipiert, besonders energieeffizient und kundenspezifisch auslegbar. Die technotrans SE stellt ihre Lösungen auf der MD&M West an Stand 3409 aus.

„Wir möchten unsere Präsenz auf dem nordamerikanischen Markt konsequent ausbauen und präsentieren erstmals auf dieser Messe die Vorteile unserer Technologie. Denn die Temperatur ist bei zahlreichen medizinischen Anwendungen der entscheidende Faktor. So benötigt zum Beispiel die Herstellung von Kunststoffteilen eine äußerst präzise Temperierung, die auch energieeffizient sein muss“, sagt Stefan Oberlies, Senior Distribution Manager. „Genau das bieten wir auf einem technisch erstklassigen Niveau. Mit unseren energieeffizienten Systemen lassen sich rund 35 Prozent des Strombedarfes verglichen mit konventionellen Systemen vergleichbarer Wettbewerber einsparen.“ Entsprechend der Konzernstrategie „Future Ready 2025“ ist der Bereich Healthcare & Analytics einer der ausgewählten Zielmärkte des Unternehmens, das bereits langjährige Erfahrung in diesem Segment vorweisen kann.

Auf dem Messestand zeigt technotrans den Peltier-basierten 19-Zoll-Einschubkühler pe0040 peltier chiller. Die Besonderheit des platzsparenden Geräts liegt im praktisch geräuschlosen und vibrationsarmen Betrieb. Die Kälteerzeugung erfolgt mithilfe von Halbleitern in Plattenform. Da keine beweglichen Teile, wie zum Beispiel bei einem Verdichter, zur Kälteerzeugung erforderlich sind, entstehen weder Vibrationen noch Schallemissionen. Mittels einer schnellen Anpassung der Kühlleistung durch Änderung der Spannung arbeitet der Kühler jederzeit energieeffizient im optimalen Betriebspunkt. Die möglichen Einsatzgebiete des Kühlers reichen von der Diagnostik über die Prüf- und Labortechnik bis hin zu Life-Science-Anwendungen.

Leistungsfähige Temperiertechnik für die Kunststoffindustrie

Mit den Geräten der Baureihen protemp cd und teco cs stellt technotrans hocheffiziente Temperierlösungen für alle Produktionsverfahren, unter anderem zur Fertigung von medizinischen Kunststoffteilen vor. Das protemp cd ist ein kompaktes und wartungsarmes Temperiergerät mit direkter Kühlung für einen Temperaturbereich von 0 bis 95 Grad Celsius. Bei diesem Gerät setzt technotrans auf eine drehzahlgeregelte Zentrifugalpumpen-Technologie in Kombination mit einem Frequenzumformer, die energieeffizient entlang der individuellen Produktionsvorgaben im Optimum arbeitet. Das Gerät regelt somit automatisch die benötigte Durchflussmenge und senkt dadurch den Stromverbrauch. Die kompakte Bauform ermöglicht zudem eine platzsparende Installation. Auf der Messe wird eine Gerätevariante mit integriertem Verteiler zur Versorgung von sechs einzelnen Kreisläufen zu sehen sein. Die Durchflussmenge und Temperatur jedes Einzelkreises werden überwacht und angezeigt. Höchste Effizienz und Prozessdatenerfassung sind somit in einer Einheit kombiniert.

Das teco cs ist ein universelles Temperiergerät mit indirekter Kühlung für Anwendungen mit hohen Durchflussmengen und Flexibilitätsanforderungen. „Diese Lösung gehört zu den technisch anspruchsvollsten Geräten seiner Klasse und besitzt zahlreiche Serienausstattungsmerkmale. Eine Besonderheit hierbei ist der netzwerkfähige Regler, über den Anwender das Gerät auch aus der Ferne überwachen und steuern können“, erklärt Oberlies. Darüber hinaus zeichnet sich das teco cs durch seine Robustheit und Zuverlässigkeit sowie ein innovatives Bedienkonzept aus. Sowohl beim protemp cd als auch teco cs ist technotrans flexibel hinsichtlich der spezifischen Anforderungen einzelner Medizintechnik-Bereiche. Bereits in der Standardausführung erfüllen die Geräte die Reinraumanforderungen der ISO Klasse 6 beziehungsweise 7 und damit die strengen Hygienevorgaben.

Im Rahmen seines ersten Messeauftritts auf der MD&M West gibt technotrans außerdem Einblick in sein breites Leistungsportfolio. Der Lösungsanbieter ist bereits seit vielen Jahren mit einem Standort in den USA vertreten und verfügt über ein breites Servicenetz. „Dadurch stellen wir für unsere Kunden im nordamerikanischen Raum sowohl eine hohe technologische als auch Service-Verfügbarkeit sicher“, betont Oberlies.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.