E-Mobility-Lösungen: technotrans zeigt erprobte Batterie- und Ladekabelkühlung

Batteriekühlung für Straßen- und Schienenfahrzeuge / Modulare Kühlkonzepte im Bereich High-Power-Charging / Serienprodukte und kundenspezifische Lösungen im Portfolio

Die modulare Batteriekühlung zeta.line für mobile Anwendungen stellt ein konstantes Temperaturprofil für langfristige Leistungsfähigkeit sicher. (PresseBox) ( Sassenberg/Stuttgart, )
Die technotrans SE partizipiert weiter am Wachstumsmarkt Elektromobilität: Auf der diesjährigen Battery Show vom 7. bis zum 9. Mai in Stuttgart zeigt das Unternehmen qualifizierte Produktserien und kundenspezifische Kühl- und Temperiersysteme für Lithium-Ionen-Batterien, Ladekabel und Ladestationen. Im Fokus stehen neben Anlagen für Straßen- und Schienenfahrzeuge die stationären Systeme, insbesondere das High-Power-Charging.

„E-Mobilität wird zukünftig zentraler Bestandteil einer ressourcenschonenden urbanen Infrastruktur. Unsere Kühllösungen tragen zu einer praxisgerechten und wirtschaftlichen Umsetzung bei“, erläutert Christian Walczyk, Leiter Vertrieb industrial solutions bei technotrans. Zahlreiche Städte investieren in die Anschaffung von E-Bussen, ihr Anteil am öffentlichen Personennahverkehr steigt entsprechend. Die Temperatur der in den Fahrzeugen verbauten Lithium-Ionen-Batterien ist von entscheidender Bedeutung für die Funktion und Lebensdauer der Hochleistungsakkus. „Unsere Kühlsysteme gewährleisten eine optimale Betriebstemperatur in der Fahrzeugbatterie und stellen damit eine langfristig hohe Leistungsfähigkeit sicher“, betont Walczyk.

Mit der diesjährigen Teilnahme an der Battery Show zeigen die Sassenberger, was sie im Bereich der E-Mobilität zu bieten haben. Neben bewährten Lösungen für die Ladeinfrastruktur wie der HPC-Ladekabelkühlung und Kühlsystemen für Bus- und Pkw-Ladestationen zeigt technotrans Batteriekühler für Straßen- und Schienenmobile.

Für den Betrieb mobiler Li-Ionen-Batterien, die beispielsweise in Elektrobussen zum Einsatz kommen, stellt technotrans leistungsfähige Seriengeräte bereit. Betriebssicherheit und das Thema Lightweight stehen bei der Entwicklung im Vordergrund. „Wir bieten unseren Kunden flexible Systeme für eine breite Palette an Anwendungsgebieten“, erläutert Walczyk.

Wirkungsvolle Kühlungen im Bereich High-Power-Charging

Ob E-Bus, -Nutzfahrzeug oder -Pkw: Ohne Aufladen geht es nicht. Deshalb bietet technotrans auch im Bereich stationärer Systeme individuelle Lösungen an. Mit seinen Kühlsystemen stellt das Unternehmen eine hohe Leistungsfähigkeit von Schnellladestationen im Bereich des High-Power-Chargings sicher. Damit wird technotrans unter anderem der Nachfrage von Elektroauto-Herstellern im Premiumsegment gerecht. „Insbesondere die neuesten Elektro-Autos sind kompatibel mit der Schnellladefunktion“, so Walczyk. Weiterhin bietet technotrans in der Kabelkühlung sowohl aktiv als auch passiv gekühlte Ladekabelkühlmodule an. Diese werden kompakt in die Ladesäulen integriert. Ergänzt wird das Produktspektrum durch dezentrale Kühlsysteme für Ladeparks, in denen zentrale Kälteaggregate die Kühlung mehrerer Ladesäulen übernehmen.

Die Battery Show ist für technotrans der nächste Gradmesser für die weitere Entwicklung des Wachstumsbereichs Kühllösungen für die E-Mobilität.

technotrans stellt auf der Battery Show 2019 an Stand 947 aus.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.