PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 207374 (TechnologieAllianz e.V.)
  • TechnologieAllianz e.V.
  • Schloßstr. 11-15
  • 45468 Mülheim an der Ruhr
  • http://www.technologieallianz.de
  • Ansprechpartner
  • Stefanie Zenk
  • +49 (331) 660-3816

TechnologieAllianz auf der Konferenz "Austauschprozesse“ in Münster

Betrifft: Erfahrungsbericht zur Verwertung von Hochschulerfindungen

(PresseBox) (Berlin-Potsdam, ) Berlin-Potsdam, 30.September 2008 – Mit ihrem Erfahrungsbericht zum Thema Patentvermarktung zeigt die TechnologieAllianz bei der internationalen Konferenz „Austauschprozesse: Extracting the Value out of University-Industry Interaction“ auf, welchen erheblichen Nutzen die aktive Patentpolitik einer Hochschule generieren kann.

Die Konferenz am 01. und 02. Oktober 2008 bietet den Referenten und Teilnehmern ein Forum, um sich über die neusten Erkenntnisse und Erfahrungen hinsichtlich der Zusammenarbeit von Hochschulen und Wirtschaft auszutauschen. Organisiert wird sie durch die Fachhochschule Münster und den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.

Alfred Schillert, Vorstandsvorsitzender des TechnologieAllianz e.V., wird dabei in seinem Beitrag den Fokus auf Herausforderungen und Erfolge der Verwertung wissenschaftlicher Erfindungen über Schutzrechte legen. Auf diese Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft haben sich die in der TechnologieAllianz zusammen geschlossenen Patent- und Verwertungsagenturen der deutschen Hochschulen spezialisiert. Die Hochschulaktivitäten werden dabei maßgeblich durch das Bundesprogramm „SIGNO Hochschulen“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie unterstützt.

TechnologieAllianz e.V.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt Hochschulen, Unternehmen und freie Erfinder/innen mit dem neu aufgestellten Programm SIGNO bei der rechtlichen Sicherung und wirtschaftlichen Verwertung ihrer innovativen Ideen. Mehr zu SIGNO: www.signo-deutschland.de

Die durch den Bereich "SIGNO Hochschulen" geförderten wissenschaftlichen Einrichtungen werden in der Be- und Verwertung ihrer Erfindungen durch Technologie- und Patentvermarktungsagenturen unterstützt. Diese haben sich im 1994 gegründeten bundesweiten Netzwerk des TechnologieAllianz e.V. zusammen geschlossen. Der Verbund engagiert sich in der Vermarktung von Technologien aus der deutschen Wissenschaft. Über ihre 28 Mitglieder repräsentiert die TechnologieAllianz mehr als 200 wissenschaftliche Einrichtungen mit über 100.000 patentrelevanten Wissenschaftlern. Der flächendeckende Verbund erschließt Unternehmen damit das gesamte Spektrum innovativer Forschungsergebnisse deutscher Hochschulen und außeruniversitärer Forschungsstätten und arbeitet dabei auch mit Partnerverbänden im In- und Ausland zusammen, darunter dem BDI e.V. oder ProTon Europe. Eine Auswahl von Technologieangeboten kann unter www.technologieallianz.de eingesehen beziehungsweise auf Nachfrage bei der Geschäftsstelle der TechnologieAllianz angefordert werden.

Weitere Informationen:
TechnologieAllianz e.V.
Stefanie Zenk
c/o ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH
Steinstraße 104-106
14480 Potsdam
Tel.: +49 (0) 331 660-38 16
Fax: +49 (0) 331 660-32 02
E-Mail: zenk@technologieallianz.de
www.technologieallianz.de und www.inventionstore.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.