20 Jahre Medienstudiengänge an der TU Ilmenau: Medienforum 2017: "Algorithmen verändern die Medienwelt"

Ilmenau, (PresseBox) - Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens ihrer Medienstudiengänge lädt die Technische Universität Ilmenau am 10. Mai zum „Medienforum 2017 - Algorithmen verändern die Medienwelt“ ein. Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Die neuen Entwicklungen im Bereich der Medien und insbesondere deren Digitalisierung früher als andere aufgreifend, hatte die TU Ilmenau zum Studienjahr 1996/97 drei interdisziplinär aufgestellte Medienstudiengänge eingeführt: Medientechnologie, Angewandte Medienwissenschaft und Medienwirtschaft. Mit jeweils eigener Schwerpunktsetzung verbinden sie technik-, wirtschafts- und kommunikationswissenschaftliche Inhalte. Diese interdisziplinäre Herangehensweise wurde als „Ilmenauer Modell“ bekannt. Heute gehört die TU Ilmenau, auf deren Campus auch das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie unter Leitung des MP3-Mitentwicklers und Ilmenauer Medientechnik-Professors Karlheinz Brandenburg angesiedelt ist, zu den renommiertesten Medienstandorten in der deutschen Universitätslandschaft.

Das Medienforum 2017 unterstreicht die zukunftsorientierte Ausrichtung der TU Ilmenau einmal mehr: Im Vortragsprogramm beleuchten hochkarätige Vertreter aus Wissenschaft und Medien die Zukunft der Medien und diskutieren mit Wissenschaftlern, Studierenden und Partnern aus Wirtschaft, Medien und Gesellschaft Entwicklungstrends in Medien und Medientechnik.

Interessenten sind herzlich eingeladen.

Programm:

Medienforum 2017: "Algorithmen verändern die Medienwelt", Mittwoch, 10. Mai 2017, 14.00- 17.00 Uhr, TU Ilmenau, Humboldtbau/Audimax:
  • Digitale Klangimpressionen, Klavier-Harmony-Pad / Dr. Gabriel Gatzsche, Dr. Markus Mehnert
  • Begrüßung durch den Rektor der TU Ilmenau, Prof. Dr. Peter Scharff, Rektor der TU Ilmenau
  • Vortrag: Algorithmen verändern die Medienwelt / Maria Exner, stellvertretende Chefredakteurin der ZEIT ONLINE GmbH
  • Vortrag: Bots, Fake News oder Parteiwerbung: Wer wird Manipulationsmeister bei der deutschen Bundestagswahl? / Prof. Dr. Katharina Zweig, TU Kaiserslautern
  • Vortrag: Algo-Rhythmus im Blut - wie Audiotechnologien unser Leben prägen & verändern / Steffen Holly, Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie Ilmenau
  • Vortrag: Big Brother liest, denkt und wirkt mit: Informationstechnologie zwischen gesellschaftlichem Nutzen und Schaden / Prof. Dr. Michael Strube, NLP Group HITS gGmbH, Heidelberg
  • Podiumsdiskussion / Moderation: Boris Lochthofen, MDR Landesfunkhaus Thüringen

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.